WM

Blatter und Platini für je acht Jahre gesperrt

Ethikkommission spricht Sperren aus

Blatter und Platini für je acht Jahre gesperrt

Die FIFA sperrt Sepp Blatter und Michel Platini für acht Jahre.

Die FIFA sperrt Sepp Blatter und Michel Platini für acht Jahre. Getty Images

Bisher waren Blatter und Platini provisorisch suspendiert, ab sofort greift die von der Ethikkommission verhängte Sperre. Platini kann damit auch eine Präsidentschaft bei der FIFA abhaken.

Zum Verhängnis wurde beiden die dubiose Zahlung von 1,8 Millionen Euro, die Platini im Jahr 2011 von Blatter angeblich für lange zurückliegende Beratertätigkeiten erhalten hatte. In einem von beiden unterzeichneten Vertrag aus dem Jahr 1999 gebe es aber keine rechtliche Basis für diese Zahlung, wie die Ethikkommission feststellte. Beide Funktionäre hatten immer wieder die Rechtmäßigkeit der Zahlung beteuert. Die Darstellung, es habe eine entsprechende mündliche Vereinbarung gegeben, wurde in der Urteilsbegründung ausdrücklich als "nicht überzeugend" eingestuft.

Blatter und Platini hätten mit der Zahlung gegen mehrere Bestimmungen des FIFA-Ethikcodes verstoßen, führt die FIFA-Kommission aus. Dabei gehe es unter anderem um das Anbieten und Akzeptieren von Geschenken und anderer Vorteile. Zudem stellte die rechtsprechende Kammer einen "Interessenskonflikt" für den europäischen Verbandschef Platini und Weltverbands-Boss Blatter fest, die beide neben Sperren für alle Fußball-bezogenen Aktivitäten auch mit Geldstrafen belegt wurden: Platini muss 80.000 Schweizer Franken zahlen, Blatter erhielt eine Strafe in Höhe von 50.000 Schweizer Franken.

zum Thema

Ob die Affäre um die umstrittene Zahlung mit dem Urteil der Ethikkommission ein Ende gefunden hat, bleibt abzuwarten. Beide Funktionäre hatten für den Fall einer weiteren Sperre Einsprüche angekündigt. Möglich wären ein Gang vor den Internationalen Sportgerichtshof CAS und das Schweizer Bundesgericht.

bru/sid

kicker.tv Hintergrund

Ethikkommission sperrt Blatter und Platini

alle Videos in der Übersicht