Regionalliga

Optik Rathenow verzeichnet zwei Abgänge

Nordost-Regionalligist trennt sich von Printemps und Deniz

Optik Rathenow verzeichnet zwei Abgänge

Shelby Printemps

Wird das Rathenower Trikot nicht mehr tragen: Shelby Printemps. imago

Nur ein Sieg in bisher 18 Spielen, nach fünf Punkten aus den ersten drei Partien kamen nur noch drei Zähler hinzu: Auf Platz 17 der Regionalliga Nordost hat sich Optik Rathenow in die Winterpause verabschiedet, die am 4. Januar mit dem Start der Vorbereitung auf die Rückrunde beendet sein wird. Testspiele wurden bereits für den 13. Januar (18 Uhr, bei Grün-Weiß Brieselang) und den 16. Januar (13 Uhr, gegen BSC Süd 05) vereinbart. Anschließend geht es vom 17. bis 24. Januar ins Trainingslager in der Türkei, anschließend stehen weitere Tests gehen Hertha 03 Zehlendorf (27. Januar) und den Berliner AK (30 Januar) an. Eine Woche später soll dann mit dem Heimspiel gegen Leipzig II die Restrunde eingeläutet werden.

Nicht mehr mit dabei sein werden dann Printemps und Deniz. Mit beiden Spielern einigte sich der Klub auf Vertragsauflösungen. Laut FSV bangt Angreifer Printemps um seine Chancen in der haitianischen Nationalmannschaft. Auch Mittelfeldspieler Deniz wolle sich einen neuen Verein suchen, der Bitte des 21-Jährigen um Vertragsauflösung sei man nachgekommen.

bru