Nachspiel nach der Partie Babelsberg gegen Zwickau

Verfahren gegen Ziegner und Zimmermann eingestellt

Torsten Ziegner

Verfahren eingestellt: Zwickaus Trainer Torsten Ziegner. Getty Images

Nach dem Spiel der Regionalliga Nordost zwischen Babelsberg und Zwickau am 1. November 2015 (0:0) waren Anschuldigungen gegen Ziegner und Zimmermann erhoben worden. Direkt nach der Partie hatte Babelsbergs Trainer Cem Efe sich in der obligatorischen Pressekonferenz deutlich und lautstark geäußert, das Sportgericht verhandelte nun am Donnerstag wegen des Vorwurfs rassistischer und diskriminierender Beleidigungen gegen einen Spieler des SV Babelsberg 03 sowie gegen Zuschauer.

Klarheit konnte das Sportgericht aber nicht in die Sache bringen, "weder die Schuld noch die Unschuld der Beschuldigten" habe festgestellt werden können, wie der FSV Zwickau erläuterte. So endete die Verhandlung mit einer Verfahrenseinstellung, um "den von beiden Vereinen vertretenen Grundwerten wie Toleranz, Menschlichkeit, Antidiskriminierung und fairer Sportsgeist eine Chance zur Entwicklung zu geben".

Spielersteckbrief M.-P. Zimmermann

Zimmermann Marc-Philipp

Trainersteckbrief Ziegner

Ziegner Torsten

Trainersteckbrief Efe

Efe Cem

Im Zuge der Einstellung des Verfahrens wurden Ziegner und Zimmermann zur Zahlung von 1000 bzw. 500 Euro an das vom SV Babelsberg 03 initiierte Projekt "Welcome United 03" verpflichtet. Die Kosten des Verfahrens trägt zudem der FSV Zwickau.

bru

kicker.tv Hintergrund

Efe: "Eine Sache, die ich klarstellen wollte"

alle Videos in der Übersicht