3. Liga

SVWW holt Ruprecht - Vitzthum verletzt

Demandt ist zu Umstellungen gezwungen

SVWW holt Ruprecht - Vitzthum verletzt

Michael Vitzthum

Ist in den nächsten Wochen nur Zuschauer: Wehen Wiesbadens Michael Vitzthum. imago

Das Fußballjahr 2015 könnte für Vitzthum gelaufen sein. Der Linksverteidiger zog sich am Dienstag im Training eine Außenbandverletzung im Sprunggelenk zu. Die Diagnose stellte Mannschaftsarzt Dr. Achim Bitschnau, der von einer rund vierwöchigen Pause ausgeht.

Auch Offensivspieler Torsten Oehrl (Rippenbruch) fällt bis auf Weiteres aus. Und die Liste ist noch länger: Patrick Mayer (Knieprobleme), Fabian Franke (Aufbautraining nach Achillessehnen-Operation), Daniel Wein (Schambeinentzündung) und der erkrankte Saёr Sene stehen SVWW-Coach Demandt derzeit nicht zur Verfügung. Das zwingt den Trainer zu Umstellungen im Hessenpokal-Viertelfinale beim Regionalligisten TSV Steinbach am Freitag (18.30 Uhr).

Spielersteckbrief Oehrl

Oehrl Torsten

Spielersteckbrief Ruprecht

Ruprecht Steven

Spielersteckbrief Vitzthum

Vitzthum Michael

Ruprecht wollte und darf sofort loslegen

Seit Donnertag hat er immerhin eine Option mehr. Der SV Wehen Wiesbaden verpflichtete Abwehrspieler Steven Ruprecht, der in den vergangenen beiden Spielzeiten für Hansa Rostock aktiv war (66 Spiele, 7 Tore). Außerdem machte er schon Station in Halle, Oberhausen, Ingolstadt, Aalen und bei Union Berlin. Der 28-jährige, 1,96 Meter große Innenverteidiger unterschrieb in Wiesbaden einen Vertrag bis zum 30. Juni 2016 plus Option. "Ich wollte unbedingt sofort loslegen und nicht erst im Winter einsteigen, daher bin ich froh, dass es jetzt geklappt hat", wird Ruprecht auf der Vereinswebseite zitiert.

Sportdirektor Christian Hock begründet die Verpflichtung mit den langwierigen Verletzungen von Franke und Wein. Die Kaderanalyse habe ergeben, "dass wir uns in der Defensive nochmal verstärken müssen. Mit Steven haben wir einen Spieler gefunden, der mit seiner körperlichen Präsenz und seinen Qualitäten als Führungsspieler, die er in den letzten Jahren gerade in Rostock und Halle entwickelt hat, optimal zu uns passt."

cfl