3. Liga

Hansas Hoffnung: Ziemer hat den Ball am Fuß

Rostocker versetzen Ikeng in die U 21

Hansas Hoffnung: Ziemer hat den Ball am Fuß

Einer der Top-Torjäger in der Geschichte der 3. Liga: Marcel Ziemer (Hansa Rostock).

Einer der Top-Torjäger in der Geschichte der 3. Liga: Marcel Ziemer (Hansa Rostock). imago

Am Samstag (14 Uhr, LIVE! bei kicker.de) will der FC Hansa nach elf sieglosen Partien endlich den Befreiungsschlag landen. Aufsteiger Würzburger Kickers gastiert dann im Ostseestadion - und im Vorfeld dieser brisanten Begegnung tat sich an der Personalfront der Elf von Trainer Karsten Baumann wieder einiges.

Allen voran wurde der beim VfB Stuttgart ausgebildete Mittelfeldspieler José Alex Ikeng in die U 21 verbannt - bis auf Weiteres, wie die Hanseaten auf ihrer Website mitteilten. Er hatte nach der Niederlage am vergangenen Freitag beim VfB II einen "Heimaturlaub" angehängt und daher das Straftraining am Sonntag verpasst.

Hoffmann und Gardawski treten kürzer

Auch Marcus Hoffmann und Michael Gardawski konnten zu Wochenbeginn nicht trainieren. Ersterer konnte aufgrund einer Risswunde an der Ferse nur Laufübungen absolvieren, Gardawski fehlte wegen muskulärer Probleme.

Gute Nachrichten gibt es unterdessen von den Langzeitverletzten. Während Tommy Grupe und Aleksandar Stevanovic aufgrund ihrer Kreuzbandverletzungen noch länger fehlen, macht Markus Gröger beim Aufbautraining Fortschritte. Und, nicht unwichtig für den FC Hansa: Marcel Ziemer übt nach seiner Schambeinentzündung seit Freitag wieder individuell mit dem Ball. Laut Klubmitteilung lässt der Heilungsprozess beim früheren Saarbrücker auf ein Comeback vor Weihnachten hoffen. Ziemer ist mit 63 Toren nach dem Chemnitzer Anton Fink zweitbester Schütze in der Geschichte der 3. Liga.

aho

Drittliga-Torjäger: 136-mal Fink - und kein Verfolger in Sicht