Bundesliga

Milos Pantovic - die Nummer 303 der Bayern

Bundesliga-Dino HSV führt im Ranking der eingesetzten Spieler

Milos Pantovic - die Nummer 303 der Bayern

Kurzeinsatz, zwei Ballkontakte, ein gelungener Pass: Milos Pantovic durfte in Bremen mitjubeln.

Kurzeinsatz, zwei Ballkontakte, ein gelungener Pass: Milos Pantovic durfte in Bremen mitjubeln. imago

Zwei Ballkontakte, 210 gelaufene Meter und einen angekommen Pass später stand der 1:0-Sieg der Bayern fest, und das 19-jährige Offensivtalent erhielt als 303. Profi, der für die Bayern in der Bundesliga auf dem Platz stand, einen Eintrag in die Geschichtsbücher. Kurios: Mit 303 Akteuren stehen die Bayern nur auf Rang 12 aller 54 Vereine, die bislang in der Bundesliga spielten, obwohl nur der HSV und Bremen mehr Spielzeiten absolviert haben. Spitzenreiter ist hier der HSV mit 412 Spielern, gefolgt von Eintracht Frankfurt (390) sowie Schalke und dem VfB Stuttgart (beide 375).

Pantovic ist ein 1,85-Meter großer Rechtsfuß, der bevorzugt rechts offensiv oder in der Sturmmitte zum Einsatz kommt. In 13 Regionalligaspielen für Bayerns 2. Mannschaft erzielte der serbische U-19-Nationalspieler in dieser Saison bislang fünf Tore und bereitete zwei vor. Wenn Arjen Robben, Kingsley Coman und Douglas Costa in Kürze wieder voll zur Verfügung stehen, wird Pantovics Weg ziemlich sicher in die Regionalliga zurückführen.

Karriereschädlich ist so ein Einsatz bei den Profis aber nie – im Gegenteil, wie das Beispiel Lukas Görtler aus der vergangenen Saison beweist. Der damalige Torjäger der Bayern-Reserve kam beim 0:2 in Leverkusen zu einem Kurzeinsatz und wechselte im Sommer zwei Ligen nach oben zum 1. FC Kaiserslautern. Pantovics Vertrag bei den Bayern läuft noch bis Saisonende.

Frank Linkesch

Bilder zur Partie Werder Bremen - Bayern München