3. Liga

Dresden vs. Chemnitz: Pokalfieber in Sachsen

Testroet fehlt gegen den CFC

Dresden vs. Chemnitz: Pokalfieber in Sachsen

Marc Endres und Pascal Testroet im Luftduell

Wer schafft den Sprung in die nächste Runde: Chemnitz mit Marc Endres oder Dresden mit Pascal Testroet? imago

Es war eine Partie auf Augenhöhe - mit einem Aufreger auf der Zielgeraden: Beim Stand von 1:0 für Dynamo schickte sich der eingewechselte Dresdner Sinan Tekerci an, CFC-Schlussmann Kevin Kunz in der Nachspielzeit beim Abschlag zu behindern. Der Keeper rempelte den SGD-Akteur kurzerhand um und flog dafür mit Rot vom Platz. Am Ergebnis änderte sich nichts mehr: Dynamo siegte dank des goldenen Treffers von Pascal Testroet knapp und durfte jubeln - wie so oft im bisherigen Bilderbuch-Saisonverlauf mit zehn Siegen und zwei Remis nach zwölf Spieltagen.

Weiteres Kapitel der SGD-Erfolgsstory?

Im Pokal will Dresden am Freitag nun seine Erfolgsgeschichte weiterschreiben und in der Neuauflage des Ligaduells in die nächste Runde einziehen. "Wir haben zuletzt eine beeindruckende Serie hingelegt, die wir jetzt fortsetzen wollen", wird SGD-Coach Uwe Neuhaus auf der Vereinswebsite zitiert. Trotz des Höhenflugs in der 3. Liga wird er nicht überheblich: "Wir nehmen Chemnitz nicht auf die leichte Schulter, für uns ist das ein echtes Wettkampfspiel, das wir mit aller Macht gewinnen wollen."

Spielersteckbrief Testroet

Testroet Pascal

Spielersteckbrief Tekerci

Tekerci Sinan

Spielersteckbrief Kehl-Gomez

Kehl-Gomez Marco

Trainersteckbrief Neuhaus

Neuhaus Uwe

Chemnitzer FC - Vereinsdaten

Gründungsdatum

15.01.1966

Vereinsfarben

Himmelblau-Weiß

Dynamo Dresden - Vereinsdaten

Gründungsdatum

12.04.1953

Vereinsfarben

Schwarz-Gelb

Für Tekerci wird es wohl zum Wiedersehen mit CFC-Keeper Kunz kommen: "Wir müssen kämpfen und den Ball laufen lassen, wie wir das zuletzt immer gemacht haben", gibt der 22-Jährige die Marschroute für den Einzug in die nächste Pokalrunde vor. Chemnitz-Coach Karsten Heine hält dagegen - und den Journalisten auf der Pressekonferenz das knappe Ergebnis im jüngsten Duell vor Augen: "Wir haben in der Liga gezeigt, dass wir gegen Dresden nicht chancenlos sind. Wir sind im Pokal immer für Überraschungen gut!"

Wir haben in der Liga gezeigt, dass wir gegen Dresden nicht chancenlos sind.

CFC-Trainer Karsten Heine glaubt ans Weiterkommen

CFC-Verteidiger Marco Kehl-Gomez geht ebenfalls in die Offensive: "Wir wollen die starke Kombinationsmaschinerie der Dresdner zum Stocken bringen und gewinnen." Die Liste der Ausfälle im Chemnitzer Lager ist jedoch lang: "Ich muss auf Stefano Cincotta, Frank Löning, Kevin Conrad, Marco Rapp und Martin Fenin verzichten", verkündet Heine.

Dresden ohne Tormaschine und Top-Zulieferer

SGD-Coach Neuhaus muss insgesamt gar auf insgesamt sieben Akteure verzichten: Laut eines Vereinsberichts fallen neben Patrick Wiegers, Quirin Moll und Tim Väyrynen, der mit einer Schienbeinprellung und einer Zerrung des hinteren Kreuzbandes mindestens vier Wochen ausfallen wird, auch Kapitän Michael Hefele (Schienbeinprobleme), sein Stellvertreter Marco Hartmann (Knieprobleme) sowie Toptorjäger Justin Eilers nach einem Schlag auf den Fuß mit Blessuren aus. Auch der beste Vorbereiter wird im Pokalkracher fehlen: Marvin Stefaniak weilt bei der U 20 des DFB.

Zudem gab der Verein am Freitagnachmittag auch noch den Ausfall von Pascal Testroet, der wegen eines Magen-Darm-Infekts wenige Stunden vor Spielbeginn der Partie im Sachsenpokal passen musste, auf der Vereinswebsite bekannt.

kon