Duisburger verpflichten georgischen Nationalspieler

MSV: Der neue Hoffnungsträger heißt Chanturia

Hat auch schon gegen Namen wie Götze und Schweinsteiger gespielt: MSV-Neuzugang Giorgi Chanturia (#11).

Hat auch schon gegen Namen wie Götze und Schweinsteiger gespielt: MSV-Neuzugang Giorgi Chanturia (#11). Getty Images

Unterstützung für die Notsituation

Die Zahlen des MSV nach dem Aufstieg in die 2. Liga sind erschreckend: Nach acht Spielen stehen erst zwei müde Punkte auf der Habenseite, dazu enttäuschte die Offensive bislang auf ganzer Linie (fünf Tore). Viel entscheidender waren zuletzt aber die großen Lücken im Defensivverbund, mit zwanzig (!) Gegentreffern sind die Duisburger wenig verwunderlich die Schießbude der Liga.

MSV Duisburg - Die letzten Spiele
Velbert (A)
2
:
0
Chemnitz (A)
3
:
1
Spielersteckbrief Chanturia

Chanturia Giorgi

2. Bundesliga - 9. Spieltag
2. Bundesliga - Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
SC Freiburg
20
2
VfL Bochum
18
3
FC St. Pauli
18

Um zumindest die Problemzone vorne zu bekämpfen, legten die Meidericher am Freitag noch einmal nach. Der zuletzt vereinslose Chanturia unterzeichnete in Duisburg einen Vertrag bis zum Saisonende, der Verein hat aber die Option, den Spieler anschließend zwei weitere Jahre zu binden. "Mit der Verpflichtung von Giorgi konnten wir dank eines langjährigen Sponsors nochmal auf dem Transfermarkt tätig werden und reagieren damit auf unsere anhaltende Verletzungs-Misere", wird Sportdirektor Ivo Grlic zitiert.

Einsatz? Erst gegen Paderborn möglich

Zu hohe Erwartungen sollten die MSV-Fans kurzfristig aber nicht schüren. "Wir freuen uns, dass Giorgi zu uns kommt, wissen jedoch auch, dass er noch nicht bei 100 Prozent ist. Nichtsdestotrotz erhoffen wir uns von ihm, dass er die Rückstände im Training aufholt und der Mannschaft in Kürze weiterhelfen kann", so Grlic. Nicht nur der Fitnesszustand verhindert einen Einsatz am Samstag (13 Uhr, LIVE! bei kicker.de) bei Union Berlin: Der MSV teilte mit, dass Chanturia frühestens im Heimspiel gegen Paderborn am 5. Oktober eingesetzt werden darf.

In "La Masia" ausgebildet, bei Cluj gereift

Spielte zuletzt in Cluj: Duisburgs Neuer Giorgi Chanturia (r.).

Spielte zuletzt in Cluj: Duisburgs Neuer Giorgi Chanturia (r.). imago

Dann soll der talentierte Offensivspieler aber auch auf dem Platz für Furore sorgen. "Er ist noch sehr jung, hat aber schon viel internationale Erfahrung sammeln können. Wenn Giorgi im Training Gas gibt, dann ist er eine echte Verstärkung für uns und wird uns im Kampf um den Klassenerhalt unterstützen", ist sich Trainer Gino Lettieri sicher. Dass der 22-Jährige eine Rolle spielen kann, zeigt bereits seine Vita: In der Jugend wurde er unter anderem in der legendären Barcelona-Akademie "La Masia" ausgebildet, zuletzt kickte er für den rumänischen Erstligisten und CL-Teilnehmer Cluj. In 33 Spielen erzielte er immerhin sieben Tore. Zum 1. Juli war sein Vertrag dort allerdings nach einem Jahr ausgelaufen und nicht verlängert worden, der Rechtsaußen begab sich fortan auf Vereinssuche.

Nun also Duisburg, wo Chanturia die Rückennummer 36 erhält - und vom Standort überzeugt ist. "Zusammen mit den großartigen Fans, der Tradition und der intakten Mannschaft war es ein Gesamtpaket, das für mich einfach passt." Auch der Wohlfühlfaktor spielte eine Rolle: "Mit Lasha Dvali habe ich zudem einen Landsmann hier, aber auch die anderen Jungs machen einen super Eindruck. Ich werde jetzt alles geben, um meinem neuen Team so schnell wie möglich helfen zu können." Und Hilfe kann der MSV in der derzeitigen Situation sowieso jede gebrauchen.

msc