Neue Vitrine für die Trophäe im Eintracht-Museum

Meiers Torjägerkanone strahlt jetzt noch heller

Enthüllung der neuen Vitrine für die kicker-Torjäger-Kanone mit Alex Meier.

Enthüllung der neuen Vitrine für die kicker-Torjäger-Kanone mit Alex Meier (li.) und ihrem Erschaffer Gerhard Luther (2. v. li.). kicker

"Sie ist sehr gut gemacht und etwas Besonderes. Die Vitrine sieht super aus und hat ein tolles Licht", freute sich der Eintracht-Kapitän, als ihm von Schreinermeister Gerhard Luther die in rund 60 Arbeitsstunden hergestellte Ausstellungssäule vorstellte.

Das Ungewöhnliche daran ist eine Relief-Fräsung, die Meier in Lebensgröße auf der Vitrine erscheinen lässt und je nach Blickwinkel ihr Aussehen verändert. Das Exponat wird auch in den nächsten Wochen im Eintracht-Museum in der Commerzbank-Arena zu sehen sein, "irgendwann nehme ich sie dann mit nach Hause", sagt Meier.

Luther, der aus Darmstadt kommt, einst sogar Vizepräsident bei den Lilien war und seit zehn Jahren eine Dauerkarte bei der Eintracht besitzt, hatte den Kontakt zum Klub über Bernd Ehinger hergestellt.

Der Handwerkskammer-Präsident saß in den vergangenen Jahren in zahlreichen Eintracht-Gremien. "Ich verfolge die Idee eines speziellen Trophäenschranks seit über zehn Jahren und habe sie nun erstmals umgesetzt", erklärt Sportfan Luther stolz.

Michael Ebert