Bremen: Böse Erinnerungen ans Vorjahr

Garcia, Bargfrede, Junuzovic - Skripniks Sorgen wachsen

Zehbruch: Werders Mittelfeldspieler Ulisses Garcia fällt mindestens zwei Wochen aus.

Zehbruch: Werders Mittelfeldspieler Ulisses Garcia fällt mindestens zwei Wochen aus. imago

Zlatko Junuzovic fehlte wegen einer schweren Erkältung bereits am Samstag und dürfte wohl auch am Dienstagabend in Darmstadt ausfallen. "Wir haben gesehen, wie schwer es ohne ihn ist, aus dem Mittelfeld Impulse nach vorne zu setzen", beklagt Skripnik das Fehlen des zuletzt herausragenden Österreichers.

Umso bitterer die völlig überflüssige Rote Karte, die sich Philipp Bargfrede für sein brutales Einsteigen in der Nachspielzeit einhandelte. Auch der Mittelfeld-Abräumer zählt bei den Grün-Weißen zur Kategorie "unersetzlich". Jetzt dürfte er "drei bis vier Spiele" fehlen, fürchtet Skripnik.

Ulisses Garcia fällt mit Zehbruch aus

Zu allem Überfluss folgte am Sonntagvormittag diese Meldung: Ulisses Garcia brach sich gegen Ingolstadt den rechten großen Fußzeh. Voraussichtliche Ausfalldauer: Zwei Wochen. Wie Werder diesen Aderlass im Mittelfeld verkraftet, ist vor den Partien in Darmstadt und gegen Leverkusen eine mehr als brisante Frage. "Wenn mehrere Stammspieler ausfallen, könnten wir Probleme bekommen", erklärte Skripnik schon vor Saisonbeginn. Zu Recht.

Schlimme Erinnerungen an die Vorsaison

Werders "zweiter Anzug" scheint vom Niveau der ersten Garnitur deutlich entfernt. Doch zumindest kurzfristig müssen es jetzt Profis wie Felix Kroos, Levin Öztunali und eventuell doch wieder der junge Maximilian Eggestein richten. Statt Königsklasse heißt es für Bremen jetzt doch erst mal wieder: Bloß nicht unten reinrutschen. Vor Jahresfrist führten drei Niederlagen in der englischen Woche geradewegs in den Abstiegskampf. Geschäftsführer Thomas Eichin: "Da haben wir uns um Kopf und Kragen gespielt. Hoffentlich passiert das nicht wieder . . ."

Thiemo Müller

Bilder zur Partie Werder Bremen - FC Ingolstadt 04