2. Bundesliga 2003/04, 4. Spieltag
20:27 - 11. Spielminute

Tor 1:0
Krzynowek
Foulelfmeter,

Nürnberg

20:36 - 20. Spielminute

Gelbe Karte
Nikol
Cottbus

20:39 - 23. Spielminute

Gelbe Karte
Rost
Cottbus

20:53 - 36. Spielminute

Tor 1:1
Silva

Cottbus

20:58 - 41. Spielminute

Tor 1:2
Rost

Cottbus

21:20 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Nürnberg)
A. Wolf
für Rafael
Nürnberg

21:21 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Nürnberg)
Stehle
für Wiblishauser
Nürnberg

21:35 - 59. Spielminute

Gelbe Karte
A. Wolf
Nürnberg

21:42 - 67. Spielminute

Spielerwechsel (Cottbus)
Iordache
für Silva
Cottbus

21:45 - 68. Spielminute

Tor 2:2
Mintal

Nürnberg

21:53 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Cottbus)
Latoundji
für Rost
Cottbus

21:56 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Cottbus)
Reghecampf
für Gebhardt
Cottbus

21:57 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (Nürnberg)
Fernando
für Ciric
Nürnberg

22:05 - 90. Spielminute

Gelbe Karte
Reghecampf
Cottbus

FCN

FCE

4. Spieltag, 1. FC Nürnberg - Energie Cottbus 2:2 (1:2)

Beide Teams weiter im Gleichschritt

Energie-Trainer Eduard Geyer setzte wie zuletzt gegen Aachen (3:1) auf den Torwart Tomislav Piplica, da sich Ersatzkeeper Gunnar Berntsen im Training verletzte. Anstelle von Reghecampf setzte der Cottbuser Coach auf der rechten Seite auf Ogungbure und da Silva kam neu in der Abwehr für Schöckel.


Der 4. Spieltag im Überblick Das Spiel im LIVE-Ticker


Auch der Club nahm kleine Veränderungen in der Aufstellung vor. Für Andreas Wolf spielte Rafael in der Abwehr und Stehle wurde durch Kukielka ersetzt. Ansonsten vertraute FCN-Coach Wolfgang Wolf der Startelf von letzter Woche gegen Mainz 05 (1:2).

Die Nürnberger gingen von Beginn an mit viel Tempo ins Spiel, störten den Gegner früh und übten Druck auf das gegnerische Tor aus. Bereits in der elften Minute wurden die Franken durch einen von Krzynowek geschossenen Foulelfmeter belohnt. Jarolim war zuvor im Strafraum von Löw zu Fall gebracht worden. Nürnberg spielte energischer als Cottbus und hatte auch bessere Torchancen. So schoss Krzynowek in der 19. Minute einen Freistoß für den Club ans Außennetz. Cottbus dagegen schien noch nicht wirklich ins Spiel gefunden zu haben.

Immerhin hatten die Gäste in der 26. Minute durch Kaufman eine gute und überraschende Kontermöglichkeit. Tanque Silva versucht es wenig später noch einmal für die Lausitzer. Nürnberg blieb aber die stärkere Mannschaft. Der FC Energie hatte offensichtliche Probleme im Spielaufbau. Dennoch in der 36. Minute der überraschende Ausgleich für Cottbus: Kaufman flankte auf Silva, der setzte sich durch gegen Wiblishauser und erzielte den Treffer.

Mit diesem Tor wandelte sich das Spiel. Die Nürnberger Defensive offenbarte eindeutige Schwächen, was die Gäste zum zweiten Streich nutzten: Kaufman und Löw spielten die Club-Abwehr aus und Rost schoss Cottbus in Führung.

Nach der Pause reagierte Wolf und brachte mit Andreas Wolf und Stehle zwei frische Kräfte, die die Defensivarbeit stabilisieren sollten. Das Spiel nun nicht mehr so temporeich wie im ersten Durchgang, viel Mittelfeldgeplänkel und harter Einsatz dominierten das Geschehen.

Insgesamt aber schien die Geyer-Elf mit dem knappen Vorsprung im Rücken das Spiel gut im Griff zu haben. Das änderte sich schlagartig in der 68. Minute: Nach einer langen Flanke von David hämmerte Mintal sehenswert mit dem rechten Fuß aus der Drehung den Ball ins Netz. Nun ging ein heftiger Ruck durch das Club-Spiel. Ciric und Mintal hatten innerhalb weniger Minuten weitere Chancen, die Cottbuser überstanden diese kurze Sturm-und-Drang-Phase der Franken jedoch mit einiger Mühe.

In der Schlussphase drängte vor allem die Wolf-Elf auf einen weiteren Treffer, der finale Pass wollte jedoch nicht gelingen und die Bemühungen des Clubs blieben so ohne Folgen.

Tore und Karten

1:0 Krzynowek (11', Foulelfmeter)

1:1 Silva (36')

1:2 Rost (41')

2:2 Mintal (68')

Nürnberg

R. Schäfer 3 - Nikl 4, Rafael 5 , Kukielka 4, Wiblishauser 5 - Larsen 2,5, Mintal 3,5 , Jarolim 2,5 - David 3, Ciric 5 , Krzynowek 2,5

Cottbus

Piplica 3,5 - V. da Silva 2,5, Beeck 3 , Berhalter 3, Nikol 3,5 - Ogungbure 3, Z. Löw 4, Rost 3 , Gebhardt 4 - Kaufman 3, Silva 3,5

Schiedsrichter-Team

Jürgen Jansen Essen

4,5
Spielinfo

Stadion

Frankenstadion

Zuschauer

14.694

Ein tempo- und abwechslungsreiches Zweitligaspiel sah keinen Sieger, beide Teams bleiben somit punkt- und torgleich und rücken mit dem gewonnenen Zähler gemeinsam auf den dritten Platz vor.