Mainz: Vorfreude auf heißen September

Bell: "Jetzt geht's erst richtig los"

Hat Kraft getankt für den heißen Mainzer September: Innenverteidiger Stefan Bell.

Hat Kraft getankt für den heißen Mainzer September: Innenverteidiger Stefan Bell. imago

"Es ist selten, dass man aus Standards Tore gegen Schalke macht. Denn das ist eigentlich deren Stärke, weil sie fünf, sechs Leute drin haben, die über 1,90 Meter sind."

Also heißt es auch am Sonntag beim Gastspiel in Gelsenkirchen (17.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de): Augen auf bei Ecken und Freistößen. Das zwischenzeitliche Mainzer Handicap aufgrund der schwächeren Physis bei ruhenden Bällen haben die Rheinhessen längst im Griff, wie zuletzt eindrucksvoll beim 3:0 gegen Hannover 96 demonstriert. "Die große Veränderung ist mit dem Trainerwechsel letzte Saison passiert. Vorher haben wir Raumdeckung gespielt mit Blockern. Unter Martin Schmidt haben wir auf Manndeckung umgestellt."

Spielersteckbrief Bell
16

Bell Stefan

1. FSV Mainz 05

Deutschland

Spielerprofil
Bundesliga - 4. Spieltag
4. Spieltag
Trainersteckbrief Schmidt

Schmidt Martin

FC Augsburg

Schweiz

Trainersteckbrief
Vereinsdaten 1. FSV Mainz 05

Gründungsdatum16.03.1905

Mitglieder12.500

VereinsfarbenRot-Weiß

Anschrift Isaac-Fulda-Allee 5
55124 Mainz

Internetwww.mainz05.de

Vereinsinfo

Die soll auch gegen Königsblau greifen, um dem gelungenen Auftakt mit sechs Zählern weitere Punkte folgen zu lassen. "Wir haben eine gute Ausgangsposition nach den ersten drei Spielen und dem Pokal, wo wir auch weitergekommen sind", findet Bell - doch angesichts des Hammer-Septembers mit Schalke (A), Hoffenheim (H), Bayer Leverkusen (A) und Bayern (H) weiß der 23-Jährige auch: "Jetzt geht's erst richtig los." Insofern sei die Länderspielpause "ganz gelegen" gewesen. "Es war die erste Pause nach einer langen Vorbereitung und den ersten Wochen. Nach zweieinhalb Monaten durchpowern und ständig Training war es schon entspannend." Vor allem, um Kraft zu tanken für den heißen Mainzer September, der am Sonntag auf Schalke beginnt.

Benni Hofmann