Hertha: Skjelbred und Plattenhardt treten kürzer

Hosogai in Berlin vor dem Absprung

Spielt kaum noch eine Rolle in Berlin: Der Japaner Hajime Hosogai.

Spielt kaum noch eine Rolle in Berlin: Der Japaner Hajime Hosogai. imago

Hertha-Trainer Pal Dardai hatte sich zum Fehlen von Hosogai am Dienstagmittag ein wenig kryptisch geäußert: "Lassen wir das. Da kommt bestimmt noch etwas raus von ihm. Das ist nicht meine Sache. Den Manager fragen." Michael Preetz bestätigte, dass "Hajime unterwegs ist, um Gespräche zu führen."

Ein kurzfristiger Wechsel des 29 Jahre alten Mittelfeldspielers zeichnet sich ab, die Spur führt dabei in die Türkei. Es verdichten sich die Anzeichen, dass Hosogai vor einer Ausleihe zu Bursaspor steht. Der Japaner, der seit Monaten seiner Form hinterher läuft und im bisherigen Saisonverlauf in keinem der drei Pflichtspiele im Kader stand, gehört neben Ronny (Angebot von Al Nasr Riad, wartet noch auf sein Visum und trainierte auch am Dienstag in Berlin), zu den Profis, die Hertha abgeben würde. Zumal die Berliner am Dienstag Nachwuchsakteur Florian Kohls (20) mit einem Profivertrag bis 2017 ausstatteten. Kohls ist ebenfalls Sechser und war Hosogai bei der Kadernominierung zuletzt vorgezogen worden.

Spielersteckbrief Skjelbred

Skjelbred Per Ciljan

Spielersteckbrief Plattenhardt

Plattenhardt Marvin

Spielersteckbrief Ronny

de Araujo Ronny Heberson Furtado

Spielersteckbrief Kohls

Kohls Florian

Spielersteckbrief Hosogai

Hosogai Hajime

Bundesliga - 2. Spieltag
Bundesliga - Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
Borussia Dortmund
6
2
Bayern München
6
3
Bayer 04 Leverkusen
6
Trainersteckbrief Dardai

Dardai Pal

Hertha BSC - Vereinsdaten

Gründungsdatum

25.07.1892

Vereinsfarben

Blau-Weiß

Auszeit für Skjelbred und Plattenhardt

Per Skjelbred und Marvin Plattenhardt konnten derweil nicht mit dem Team trainieren. Linksverteidiger Plattenhardt, der bereits am Montag lediglich eine Laufeinheit bestritten hatte, war zwar am Dienstagvormittag wieder am Ball, aber die leichten Oberschenkelprobleme ließen nur ein Einzeltraining mit Fitnesstrainer Hendrik Vieth zu. Mittelfeldakteur Skjelbred, den leichte muskuläre Probleme an der linken Leiste plagen, konnte nur Stabilitätsübungen und eine leichte Laufeinheit absolvieren. Am Nachmittag blieb der Norweger komplett in der Kabine, während Plattenhardt erneut individuell trainierte.

Die Gefahr, dass Plattenhardt und Skjelbred das Auswärtsspiel am kommenden Sonntag bei Borussia Dortmund (15.30 Uhr, live bei kicker.de) verpassen, besteht laut Dardai jedoch nicht: "Die beiden werden am Mittwoch wahrscheinlich schon wieder mit trainieren."

Andreas Hunzinger