Werder: Kein Kommentar zu Johannsson - Garcia zurück

Elia und Obraniak trainieren in Bremens U 23

Eljero Elia (l.) und Ludovic Obraniak am Montag in Bremen

Zurück in Bremen: Eljero Elia (l.) und Ludovic Obraniak. imago

Obwohl mit Aron Johannsson (24) von AZ Alkmaar allem Anschein nach der Top-Favorit bei Werders Stürmersuche öffentlich bekannt wurde, hüllen sich die Verantwortlichen weiterhin in Schweigen. Geschäftsführer Thomas Eichin und Sportdirektor Rouven Schröder geben auch bezüglich des US-Nationalspielers mit isländischen Wurzeln keinen Kommentar ab. "Wir bleiben bei unserer Marschroute und machen weiterhin unsere Arbeit", sagte Schröder am Montagnachmittag.

Bestätigungen gebe es erst dann, wenn handfeste Ergebnisse vorlägen. Laut Informationen der Bild-Zeitung haben sich die Grün-Weißen mit Johannsson bereits auf einen Vierjahresvertrag geeinigt, pokern aber noch mit Alkmaar um die Ablöse. Auch der niederländische Verein hat das Bremer Interesse inzwischen bestätigt und eine Genehmigung für Verhandlungen mit dem WM-Teilnehmer erteilt.

Spielersteckbrief Junuzovic

Junuzovic Zlatko

Spielersteckbrief Elia

Elia Eljero

Spielersteckbrief Obraniak

Obraniak Ludovic

Spielersteckbrief S. Garcia

Garcia Santiago

Spielersteckbrief Johannsson

Johannsson Aron

Weiterhin an Bord sind bei Werder derweil die aussortierten Eljero Elia und Ludovic Obraniak. Nachdem beide Profis bislang auf der Suche nach neuen Arbeitgebern freigestellt waren und sich individuell fit hielten, kehrten sie am Montag nach Bremen zurück. Das Duo absolvierte den obligatorischen Laktattest und soll ab Dienstag ins Mannschaftstraining der U 23 integriert werden, wie Schröder dem kicker bestätigte. Im Sinne aller Beteiligten soll es sich dabei freilich um ein möglichst kurzes Intermezzo handeln. An Elia bleibt Feyenoord Rotterdam interessiert, während mit 1860 München Verhandlungen um Obraniak laufen.

Bargfrede steigt am Mittwoch voll ein - Garcias Warten vorbei

Im Lazarett des Profikaders lichten sich unterdessen die Reihen. Zlatko Junuzovic, der die Generalprobe bei West Ham (2:1) am Sonntag noch verpasst hatte, absolvierte nach überstandener Zahn-OP am Montag wieder das volle Programm. Philipp Bargfrede (nach Bänderanriss) übte noch individuell, will aber am Mittwoch wieder komplett einsteigen. Damit würde der Sechser seine Chancen aufs Pokalspiel bei den Würzburger Kickers am Samstagnachmittag aufrechterhalten.

Schrittweise wieder ans Mannschaftstraining herangeführt werden seit dieser Woche zudem Stürmer Melvyn Lorenzen (Knieprobleme) und Linksverteidiger Santiago Garcia (Patellasehne), der am Montag erstmals seit rund sechs Monaten wieder auf dem Platz stand: "Es hat sich sehr gut angefühlt, und ich konnte alles wunderbar mitmachen. Es wird von Tag zu Tag besser."

Thiemo Müller