Links hinten tobt ein Dreikampf

Heise, Hlousek, Insua - Zorniger hat die Qual der Wahl

Adam Hlousek (oben), Philip Heise (links) und Emiliano Insua

Wer setzt sich durch: Adam Hlousek (oben), Philip Heise (links) oder Emiliano Insua? Getty Images

Der Platzhirsch: Hlousek konnte in der vergangenen Saison Gotoku Sakai verdrängen, gilt als menschlich integer - ein Teamplayer, den alle schätzen. Doch sportlich konnte der erfahrene tschechische Nationalspieler, der nebenbei auch als Dolmetscher für Neuzugang Jan Kliment hilft, der linken Abwehrseite nicht die Stabilität verleihen, die man sich erhofft hatte. Zu harmlos in der Offensive, zu inkonstant in der Defensive. Hlousek wird es schwer haben, seinen Platz zu verteidigen. Möglicherweise wird der Abwehrmann, der zuletzt auch in der Innenverteidigung getestet wurde, noch abgegeben. Sportvorstand Robin Dutt: "Das muss man mal beobachten."

Der Herausforderer: Heise nimmt den Kampf mit dem Ruf auf, einer der besten, wenn nicht sogar der beste Linksverteidiger der vergangenen Zweitliga-Saison gewesen zu sein. Dem früheren Heidenheimer fehlt es allerdings noch an Erfahrung. Technisch unspektakulär, dafür aber sehr robust und zweikampfstark präsentiert sich Heise, der zudem mit einem außergewöhnlich harten und platzierten Schuss ausgestattet ist.

Spielersteckbrief Insua
2

Insua Emiliano

VfB Stuttgart

Argentinien

Spanien

Spielerprofil
Spielersteckbrief Hlousek
14

Hlousek Adam

Legia Warschau

Tschechien

Spielerprofil
Spielersteckbrief Heise
28

Heise Philip

Norwich City

Deutschland

Spielerprofil
Trainersteckbrief Zorniger

Zorniger Alexander

vereinslos

Deutschland

Trainersteckbrief
Vereinsdaten VfB Stuttgart

Gründungsdatum09.09.1893

Mitglieder64.000

VereinsfarbenWeiß-Rot

Anschrift Mercedesstraße 109
70372 Stuttgart

Internetwww.vfb.de

Vereinsinfo

Der Favorit: Insua kann gerade mit Erfahrung für sich werben. Doch der viermalige argentinische A-Nationalspieler, der 2007 mit seiner Heimat U-20-Weltmeister wurde, muss körperlich zu- bzw. Gewicht ablegen. Noch wirkt der zweikampfstarke Kraftprotz nicht wirklich austrainiert. Sollte er die nötige Fitness haben, dürfte ihm der Startplatz hinten links gehören.

Zornigers Eindruck

In neun Tagen startet der VfB mit dem Pokalspiel bei Holstein Kiel in die Pflichtspiele. Am Samstag um 17 Uhr treffen die Stuttgarter in ihrem siebten und letzten Testspiel der Vorbereitung auf Englands Spitzenklub Manchester City. Eine echte Standortbestimmung für die Mannschaft von Alexander Zorniger, der erst kürzlich über seine Mannschaft noch gesagt hat: "Wir sind manchmal auf einem Niveau, bei dem ich denke: Wenn wir so zum Start gegen Köln spielen, werden wir dem FC Probleme bereiten. Und dann gibt es Phasen, da denke ich: So wird uns Köln Probleme bereiten." Mal sehen, wer am Samstag wem mehr Probleme bereitet.

George Moissidis