Bundesliga

Rausch: "Sportlich war Stuttgart eine Enttäuschung"

Darmstadt: Kehrt der 25-Jährige zu alter Stärke zurück?

Rausch: "Sportlich war Stuttgart eine Enttäuschung"

Konstantin Rausch

In Darmstadt soll es wieder aufwärts gehen: Konstantin Rausch. imago

Aus dem Trainingslager in Klosterreichenbach berichtet Julian Franzke

Viel Zeit, um seine neuen Mitspieler kennenzulernen, hatte er noch nicht. Das wird sich aber gewiss schnell ändern. "Ich glaube, dass mich die Jungs gut integrieren werden, da sehe ich überhaupt keine Probleme", sagt Rausch zuversichtlich. Seine ersten Eindrücke vom neuen Umfeld seien jedenfalls "sehr gut".

Spielersteckbrief Rausch
Rausch

Rausch Konstantin

VfB Stuttgart - Vereinsdaten
VfB Stuttgart

Gründungsdatum

09.09.1893

Vereinsfarben

Weiß-Rot

SV Darmstadt 98 - Vereinsdaten
SV Darmstadt 98

Gründungsdatum

22.05.1898

Vereinsfarben

Blau-Weiß

Besonders angetan ist er vom Austausch mit dem Trainerteam um Chefcoach Dirk Schuster. "Die Gespräche waren überragend. Sie haben mich davon überzeugt, dass Darmstadt genau der richtige Schritt ist, um wieder dahin zu kommen, wo ich schon einmal war", erklärt Rausch. 150 Bundesligaspiele bestritt er für Hannover 96, bevor er 2013 zum VfB Stuttgart wechselte.

Karriereknick VfB

Rückblickend war das ein großer Fehler, der zu einem Karriereknick führte. Im ersten Jahr beim VfB stand er bei 21 Einsätzen zumindest noch 16-mal in der Startelf. 2014/15 spielte Rausch in der Hinrunde aber nur noch viermal als Joker und wurde schließlich in die zweite Mannschaft abgeschoben, wo er neunmal in der 3. Liga zum Einsatz kam. "Ich bin mit großen Zielen nach Stuttgart gegangen, sportlich war das dann natürlich eine Enttäuschung", erzählt Rausch. Über die genauen Gründe, die zu seiner Ausmusterung führten, schweigt er, "ich will nicht nachtreten".

Rausch: "Froh über diese neue Aufgabe"

Stattdessen schaut er lieber nach vorne: "Ich bin sehr froh über diese neue Aufgabe. Mein großes Ziel ist es, so viele Spiele wie möglich zu machen." Könnte er es sich aussuchen, würde er am liebsten auf der linken Offensivseite agieren, "ich sehe mich vorne". Allerdings hat Rausch auch viele Partien als Linksverteidiger absolviert, Schuster kann ihn deshalb flexibel einplanen.

Im Testspiel bei der TSG Balingen dürfte er sein Debüt im Lilien-Dress feiern. Anstoß im Au-Stadion ist am Dienstagabend um 18.30 Uhr.

Kult, Historie, Romantik: Das Darmstädter Böllenfalltor