2. Bundesliga

Hofmann soll in Fürth "für Ordnung sorgen"

Zweijahresvertrag für defensiven Mittelfeldmann

Hofmann soll in Fürth "für Ordnung sorgen"

Andreas Hofmann

"Für keinen Weg zu schade": Andreas Hofmann (M.) ist der nächste Ex-Aalener in Fürth. imago

Mutzel: "Andreas lebt und arbeitet Fußball"

Als zweikampfstarker Kilometerfresser hatte Fürstner eine Lücke bei der SpVgg hinterlassen. Diese soll nun Hofmann ausfüllen. "Andreas lebt und arbeitet Fußball, ist sich auf dem Feld für keinen Weg zu schade. Er hat ein sehr gutes Spielverständnis, sorgt im Mittelfeld für Ordnung und strahlt viel Ruhe aus. Er ist passsicher und übernimmt Verantwortung auf dem Platz", charakterisiert Fürths Sportdirektor Michael Mutzel den nächsten Transfer aus Aalen.

Spielersteckbrief A. Hofmann

Hofmann Andreas

Trainersteckbrief Ruthenbeck

Ruthenbeck Stefan

SpVgg Greuther Fürth - Vereinsdaten

Gründungsdatum

23.09.1903

Vereinsfarben

Weiß-Grün

VfR Aalen - Vereinsdaten

Gründungsdatum

08.03.1921

Vereinsfarben

Schwarz-Weiß

Zuvor waren schon Trainer Stefan Ruthenbeck und der offensive Mittelfeldmann Jurgen Gjasula vom VfR zum Kleeblatt gewechselt. "Damit sind unsere Planungen für das zentrale Mittelfeld zunächst abgeschlossen", so Mutzel, der tags zuvor auch noch Sechser Tom Trybull nach Franken lotste.

Hofmann: "Ich möchte hier die Ärmel hochkrempeln"

Hofmann absolvierte in der vergangenen Saison 30 Spiele für Aalen, schoss ein Tor und gab eine Vorlage. Dabei kam der Rechtsfuß auf einen kicker-Notenschnitt von 3,52. "Ich freue mich, dass der Wechsel zum Kleeblatt zu Stande gekommen ist. Ich möchte hier die Ärmel hochkrempeln und mithelfen, dass wir möglichst viele Siege in der kommenden Spielzeit erleben", freute sich der 29-Jährige über den Wechsel nach Fürth.

Neuzugang Nummer sechs

Die SpVgg präsentierte damit ihren sechsten Neuzugang. Zuvor wechselten schon Torwart Sebastian Mielitz (25, Freiburg), Innenverteidiger Marcel Franke (22, Halle), die Mittelfeldmänner Trybull (22, St. Pauli) und Gjasula (29, Aalen) sowie Stürmer Domi Kumbela (31, Karabükspor) zu den Weiß-Grünen.

cru