Scholz und Sabah kommen - Broll verlängert

SV Waldhof bedient sich bei Dynamo Dresden

Kenan Kocak

Will nächste Saison mit seiner Mannschaft wieder angreifen: Mannheims Coach Kenan Kocak. imago

In den Kampf um einen Stammplatz im Tor greift bei Waldhof Mannheim nun auch Markus Scholz ein. Der 27-jährige Torhüter kommt von Dynamo Dresden. Für die Sachsen spielte er seit Sommer 2012 und stand sechsmal für die Erste und 21-mal für die Reservemannschaft im Kasten. Sein zukünftiger Konkurrent Broll hat derweil seinen Vertrag um ein weiteres Jahr verlängert. Broll ist trotz seines jungen Alters von 21 Jahren dienstältester Mannheimer, er spielt bereits seit 14 Jahren am Alsenweg.

Die nächste blau-schwarze Neuverpflichtung heißt Alban Sabah und kommt ebenfalls von den Dresdnern. Der 22-jährige togolesische Nationalspieler war in den beiden vergangenen Saisons für Dynamo spielberechtigt und kam in 13 Spielen für die erste Mannschaft und 16 Partien für die U 23 zum Einsatz. Zwischen 2009 und 2013 war er im Nachwuchs von Schalke 04 aktiv. Bei der ersten Mannschaft der Gelsenkirchener konnte er sogar 33 Minuten Bundesligaluft schnuppern.

Spielersteckbrief Sabah

Sabah Alban

FSV Frankfurt

Togo

Deutschland

Spielerprofil
Spielersteckbrief Scholz
25

Scholz Markus

Waldhof Mannheim

Deutschland

Spielerprofil
Vereinsdaten Waldhof Mannheim

Gründungsdatum11.04.1907

VereinsfarbenBlau-Schwarz

Anschrift Sportverein Waldhof Mannheim 1907 e.V.
Alsenweg
68305 Mannheim

Internetwww.waldhof-mannheim.de/

Vereinsinfo
Vereinsdaten Dynamo Dresden

Gründungsdatum12.04.1953

Mitglieder23.024

VereinsfarbenSchwarz-Gelb

Anschrift Lennéstraße 12
01069 Dresden

Internetwww.dynamo-dresden.de/

Vereinsinfo

Balitsch und Fink sollen Team Stabilität verleihen

Bereits bekannt sind die Wechsel der Routiniers Michael Fink und Hanno Balitsch. Zu den beiden Transfers und dem Mix aus Jung und Alt im Team sagte Cheftrainer Kenan Kocak: "Mit dem Umbruch des Teams vor einem Jahr und der Verpflichtung von fast nur jungen Spielern, die bei ihren Ex-Vereinen teilweise kaum zum Einsatz kamen, haben wir den ersten Schritt getan. Im zweiten Schritt wollen wir mehr Stabilität in die Mannschaft bringen. Wir wollen der Jugend Spieler an die Seite stellen, die noch mehr Ordnung hereinbringen."

kon