Kumbela, Wiss und Strebinger in der Gerüchteküche

Ruthenbeck: "Ich möchte nach Fürth"

Stefan Ruthenbeck

Im Anflug auf Fürth: Trainer Stefan Ruthenbeck wird der neue Kleeblatt-Coach. imago

Fürth setzt auf Ruthenbeck

Auf der Suche nach einem Trainer scheint Fürth voll auf die Karte Ruthenbeck zu setzen. Der 43-Jährige ist der Wunschtrainer der Kleeblättler und soll ab dem 1. Juli die Nachfolge von Mike Büskens (47) antreten. Im Weg steht aber noch ein angeblich bis 2017 laufender Kontrakt des Coaches in Aalen. Beide Vereine streiten nun über die Auslegung einer Ausstiegsklausel. Während der VfR auf eine Erfüllung des Vertrags oder auf die Zahlung einer Ablösesumme pocht, möchte die SpVgg Ruthenbeck ohne finanziellen Mehraufwand verpflichten. Beide Vereine haben Anwälte eingeschaltet - ein Schlichtungsverfahren beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) wurde eingeleitet.

Spielersteckbrief Kumbela

Kumbela Domi

Spielersteckbrief Hesl

Hesl Wolfgang

Spielersteckbrief Rapp

Rapp Marco

Spielersteckbrief Strebinger

Strebinger Richard

Spielersteckbrief Wiss

Wiss Alain

Spielersteckbrief A. Baba

Baba Abdul Rahman

Trainersteckbrief Ruthenbeck

Ruthenbeck Stefan

SpVgg Greuther Fürth - Vereinsdaten

Gründungsdatum

23.09.1903

Vereinsfarben

Weiß-Grün

"Wir gehen momentan davon aus, dass es klappt. Wir wollen die Angelegenheit so schnell wie möglich klären", sagt Manager Michael Mutzel. Ruthenbeck selbst bekennt sich derweil schon klar zum Kleeblatt: "Ich möchte nach Fürth. Ich hatte auch andere interessante Anfragen. Aber Herr Hack hat sich öffentlich klar zu mir bekannt. Ich bin mir sicher, dass sich die vertragliche Situation in Aalen klären lässt."

Wiss auf dem Wunschzettel - kommt Kumbela?

Die Fürther Personalplanungen kommen indes zumindest öffentlich kaum voran. Bislang konnte die SpVgg keinen einzigen Neuzugang für die neue Saison präsentieren, dabei sind nach einem Horror-Jahr (14., 37 Punkte, 34:42 Tore) Veränderungen dringend notwendig. Laut Schweizer Medien soll der Sechser Alain Wiss vom FC Luzern ein Thema bei den Franken sein. Der 24-Jährige wäre ablösefrei zu haben und könnte den Abgang von Stephan Fürstner (27, wechselt zu Union Berlin) kompensieren.

Darüber hinaus wurde auch Stürmer Domi Kumbela in einem Lokal in Erlangen gesichtet. Der 31-jährige Ex-Braunschweiger spielte zuletzt für den türkischen SüperLig-Absteiger Kardemir Karabükspor.

Der Poker mit Hesl - Strebinger als Alternative?

Wolfgang Hesl

Hängepartie: Bleibt Fürths Kapitän und Torwart Wolfang Hesl an Bord? imago

Eine Hängepartie ist weiterhin die Vertragsverlängerung mit Kapitän Wolfgang Hesl (29). Der Torwart will einen längerfristigen Kontrakt zu verbesserten Bezügen und machte nie einen Hehl daraus, dass die sportliche Perspektive des Kleeblatts eine wichtige Rolle spielt. Nach kicker-Informationen plant Fürth offenbar bereits zweigleisig, denn die Verantwortlichen standen bereits mit dem Berater von Werder Bremens Torwart Richard Strebinger (22) in Kontakt.

Keine Neuigkeiten gibt es auch bei Mittelfeldmann Marco Rapp (23), dessen Kontrakt ebenfalls ausläuft und der auch von anderen Vereinen umworben wird. Die Zeichen beim gebürtigen Nürnberger stehen wohl auf Abschied.

Kaum Transfererlöse zu erwarten

Transfererlöse wird die SpVgg im Sommer hingegen nur schwer erzielen können: Mit Hesl wäre der Top-Spieler im Kader ablösefrei, dahinter drängte sich kaum ein anderer für höhere Aufgaben auf. Auch nicht Flügelflitzer Tom Weilandt: Der 23-Jährige galt vor einem Jahr noch als der hoffnungsvollste Kandidat für einen gewinnbringenden Weiterverkauf, doch nach einer katastrophalen Rückrunde mit nur fünf Spielen (kein Tor, keine Vorlage) und einem kicker-Notenschnitt von 5,0 dürften Interessenten nicht gerade Schlange stehen.

Geldregen dank Baba?

Einen warmen Geldregen könnte es trotzdem noch geben - dank eines Spielers, der gar nicht mehr im Fürther Kader steht: Abdul Rahman Baba. Der Linksverteidiger spielte sich nach seinem Wechsel im Sommer nach Augsburg (31 Spiele, fünf Vorlagen, kicker-Notenschnitt 3,37) in den Fokus der Premier League. Angeblich hat der FC Chelsea 28 Millionen Euro für den 20-jährigen Ghanaer auf den Plan gerufen. Dank Weiterverkaufsklauseln könnten sich die Franken wohl doch noch auf satte Einnahmen freuen.

cru