Halle: Stürmer verlängert Vertrag um zwei Jahre

Furuholm bleibt beim HFC

Timo Furuholm

Verlängerte seinen Vertrag bis 2017: Halles Stürmer Timo Furuholm. Imago

Die wohl wichtigste Personalfrage beim Halleschen FC ist endlich geklärt: Stürmer Timo Furuholm spielt auch nächstes Jahr noch für den HFC. Nach langer Bedenkzeit unterschrieb der 27-Jährige einen neuen Vertrag bis zum 30. Juni 2017. Halles Manager Ralph Kühne freut sich sehr über die Entscheidung des Finnen: "Mit seinen Fähigkeiten im Allgemeinen und seiner Trefferquote im Besonderen kann man Timo zu den besten Stürmern dieser Liga zählen. Wir freuen uns, dass er weiter für uns auf Torejagd gehen wird." Furuholm spielte bereits 2013 für ein halbes Jahr auf Leihbasis beim HFC und wurde im folgenden Sommer dann fest verpflichtet. Grund für die Dauer bis zur Verlängerung war unter anderem Furuholms Ehefrau.

Furuholm: "Sie wird am Ende entscheiden"

Anfang der Woche sagte der Angreifer der Mitteldeutschen Zeitung bezüglich seiner Lebensgefährtin: "Es ist wichtig, dass sie glücklich ist. Sie wird am Ende entscheiden, wie es weitergeht. Im Moment ist sie in Deutschland glücklich, genauso wie ich." Anni, so der Name von Furuholms Auserwählter, studiert aktuell Jura in Finnland und pendelt daher des Öfteren zwischen der Uni und ihrem Gatten hin und her. "Sie schreibt gerade ihre Abschlussarbeit und wird in diesem Sommer fertig", berichtet Furuholm. Auch das ist sicher ein Grund, warum er in Halle bleibt.

Der Stürmer kommt in dieser Spielzeit auf bislang 34 Einsätze, dabei erzielte er 12 Tore und bereitete eines vor. In seiner gesamten Zeit beim Halleschen FC kommt Furuholm auf mittlerweile 32 Tore in 82 Drittliga-Partien.

kon