Nach 18 Jahren aktiver Laufbahn ist Schluss

Asamoah: "Die Knochen fangen an, wehzutun"

Gerald Asamoah

Beendet nach 18 Jahren seine aktive Karriere: Gerald Asamoah. imago

Wer an Gerald Asamoah denkt, denkt gleichzeitig auch an den FC Schalke 04, und das nicht zu unrecht: Von 323 Bundesliga-Spielen absolvierte Gerald Asamoah 279 für die Königsblauen. So liegt es nahe, dass der 36-Jährige zu den Knappen eine besondere Beziehung hat, wie im kicker-Interview deutlich wird.

"Schalke ist eine Religion, eine große Familie. Und ich bin ein Teil davon geworden. Ich wusste in diesem Verein zu jeder Zeit, dass alle hinter mir stehen und mein Herz hier hingehört. Die Fans haben mich im Laufe der Jahre in ihr Herz geschlossen. Andersherum ist das genauso der Fall. Im Nachhinein kann ich meine Spielzeiten bei anderen Klubs nur als Ausflüge bezeichnen." Nach 18 Jahren, davon 13 bei Schalke, ist nun Schluss: "Ich bin nun mal nicht mehr der Jüngste. Die Knochen fangen an, wehzutun."

Spielersteckbrief Asamoah

Asamoah Gerald

Lesen Sie das komplette Interview mit Gerald Asamoah in der aktuellen Donnerstag-Ausgabe des kicker-Sportmagazin.

kon