Bundesliga

Daems: "Ein ganz besonderer Moment"

Gladbachs Kapitän verabschiedet sich nach über zehn Jahren

Daems: "Ein ganz besonderer Moment"

Hofft auf den letzten großen Abschied: Gladbachs Filip Daems (links).

Hofft auf den letzten großen Abschied: Gladbachs Filip Daems (links). Getty Images

Nach zehneinhalb Jahren bei der Borussia kann man mit Sicherheit davon sprechen, dass am Samstag eine Ära zu Ende geht. Daems wird zum letzten Mal auf dem Rasen des voll besetzten Borussia-Parks stehen und den Applaus von über 50.000 Anhängern entgegennehmen. "Wenn ich mich nach so langer Zeit von den Fans verabschiede, wird das ein ganz besonderer Moment für mich", weiß Daems und gesteht: "Es ist ein komisches Gefühl, dass nach dem Spiel definitiv Schluss ist. Ich hatte bei Borussia eine sehr schöne Zeit, deshalb wird das sicherlich ein sehr emotionaler Moment."

Ob der immer noch offizielle Borussen-Kapitän gegen den FC Augsburg zum Einsatz kommen wird, ist offen. In dieser Saison blieb der Linksverteidiger weitestgehend außen vor, wenn der Kader für die Spieltage nominiert wurde. Einen Startelfeinsatz verbucht Daems nicht. Ein letztes Mal gegen den Ball treten zu dürfen in einem Pflichtspiel für die Fohlen, dazu noch im heimischen Borussia-Park, das wäre aber nach dem Geschmack des Musterprofis. "Ich würde mich riesig freuen, wenn ich das Trikot mit der Raute noch einmal überstreifen dürfte", sagt Daems. "Ich muss aber abwarten, wie der Trainer entscheidet. Ich werde es hinnehmen wie es kommt. Die Gelegenheit, mich von den Fans zu verabschieden, habe ich ja auf jeden Fall vor und nach dem Spiel."

Borussia wird für immer mein Verein bleiben.

Daems über seine Zeit in Mönchengladbach

Ein gerne gesehener Gast in Mönchengladbach wird der Belgier immer bleiben. In nächster Zeit könnten die Chancen für eine Rückkehr allerdings etwas rarer gesät sein. Das Karriereende muss schließlich warten. Zwei Jahre hängt der frühere Nationalspieler noch dran, bei KVC Westerlo in seiner Heimat. "Ich habe viele Gespräche mit meiner Familie geführt und mich dann entschieden, weiterzumachen. Ich habe weiterhin großen Spaß am Fußball", begründet Daems seine Entscheidung. Auch wenn am Samstag Schluss ist: Daems' tiefe Verbundenheit zu den Fohlen zeigte sich in so vielen Momenten, dass es keine Worthülsen sind, wenn er betont: "Borussia wird für immer mein Verein bleiben."

Jan Lustig