3. Liga

Kraus kehrt der Fortuna den Rücken

Köln: Sievers und Monath dürfen im Endspurt ran

Kraus kehrt der Fortuna den Rücken

Thomas Kraus

Verlässt die Fortuna zum Saisonende: Thomas Kraus. Imago

Überraschung in Köln: Nach drei Jahren bei der Fortuna hat Stürmer Thomas Kraus den Verein um die Auflösung seines Vertrages gebeten. "Thomas ist auf uns zugekommen und hat darum gebeten, seinen Vertrag aufzulösen, weil er woanders eine interessante sportliche Herausforderung in Kombination mit einer beruflichen Perspektive über den Fußball hinaus sieht", sagt Fortunas Geschäftsführer Michael Schwetje auf der Website des Vereins. In den vergangenen Jahren habe sich Kraus "mit Haut und Haaren" der Aufgabe bei Fortuna Köln verschrieben. "Aufgrund seiner Verdienste für die Fortuna haben wir uns daher dazu entschlossen, seiner Bitte nachzukommen", so Schwetje.

Koschinat: "Absolutes Vorbild in Sachen Arbeitseinstellung"

Kraus, der in der aktuellen Saison auf 34 Einsätze im Kölner Dress kommt und dabei drei Tore und vier Assists beisteuerte, kam 2012 von Eintracht Trier in die Domstadt. "Thomas war ein Synonym für den Weg, den wir in der Regionalliga West gegangen sind. Er war ein absolutes Vorbild in Sachen Arbeitseinstellung und hatte mit seinen Toren maßgeblichen Anteil am Aufstieg. Spätestens durch seinen Siegtreffer im Relegations-Hinspiel (1:0/ 1:2 gegen Bayern München II) ist er unsterblich für den Verein geworden", bedauert Trainer Uwe Koschinat den Abgang des 28-Jährigen.

Spielersteckbrief Sievers

Sievers Jan-André

Spielersteckbrief Th. Kraus

Kraus Thomas

Spielersteckbrief Monath

Monath Alexander

3. Liga - Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
Arminia Bielefeld
71
2
MSV Duisburg
71
3
Holstein Kiel
67
Trainersteckbrief Koschinat

Koschinat Uwe

Fortuna Köln - Vereinsdaten

Gründungsdatum

21.02.1948

Vereinsfarben

Rot-Weiß

Die Fortuna ebenfalls verlassen wird Rechtsverteidiger Jan-André Sievers, der seinen Stammplatz in der laufenden Saison verloren hatte. In der vergangenen Spielzeit war Sievers einer der Aufstiegshelden der Fortuna, nun will ihm Koschinat die Chance geben, sich vor heimischem Publikum zu verabschieden. Daher wird Sievers in den bevorstehenden, vom Coach als "sportlich bedeutungslos" bezeichneten, Spielen wohl noch einmal zur Startelf gehören. Gleiches gilt für Ersatzkeeper Alexander Monath, der in den beiden Partien gegen Wiesbaden und in Regensburg das Kölner Tor an Stelle von Stammtorwart André Poggenborg hüten wird.

kon