Köln: Hörnig und Flottmann vor Comeback

Pazurek fällt drei Wochen aus

Markus Pazurek

Wird der Fortuna etwa drei Wochen lang fehlen: Markus Pazurek. Imago

Das Verletzungspech bleibt Fortuna Köln treu: Wie der Verein auf seiner Website mitteilte, fällt mit Markus Pazurek eine weitere wichtige Stütze in der Defensive aus. Der 26-Jährige zog sich beim 1:0-Heimsieg gegen Dynamo Dresden am vergangenen Wochenende einen Muskelfaserriss zu. Christian Osebold, Leiter der medizinischen Abteilung der Fortuna, meint: "Wir werden heute mit Markus die nötigen Rehabilitationsmaßnahmen aufnehmen. Er wird uns mit dieser Verletzung aber voraussichtlich etwa drei Wochen fehlen." Der Ausfall trifft die Kölner hart, stand Pazurek seit dem achten Spieltag doch jedes Mal in der Startelf. Lediglich zwei Partien verpasste er aufgrund von Gelb-Sperren.

Doppelte Rückkehr

Aus dem Fortuna-Lazarett gibt es aber auch positive Neuigkeiten: Florian Hörnig und Daniel Flottmann, die beide ebenfalls mit Muskelfaserrissen ausfielen, sollen im Laufe der Woche wieder ins Mannschaftstraining einsteigen. "Ob ein Einsatz gegen Preußen Münster möglich ist, wird vom Verlauf der kommenden Tagen abhängen", erklärt Osebold. Auch Mittelfeldmann Ozan Yilmaz kann seit einiger Zeit wieder mittrainieren und sammelte am Sonntag im Spiel der zweiten Mannschaft beim SV Schlebusch II (1:4) wieder Spielpraxis.

Neben Pazurek wird die Fortuna am Samstag in Münster weiterhin auf Kristoffer Andersen und Tobias Fink verzichten müssen. Fink laboriert ebenfalls an einer Muskelverletzung.

kon