Oberfranken holen im Abstiegskampf auf

Schlegel führt Bamberg näher ans Ufer

Acht Punkte aus fünf Spielen: Norbert Schlegel lässt die Bamberger wieder hoffen.

Acht Punkte aus fünf Spielen: Norbert Schlegel lässt die Bamberger wieder hoffen. imago

Acht Punkte Rückstand waren es vor kurzem noch auf die Relegationsränge, nach fünf Spielen im Jahr 2015 sind es plötzlich nur noch zwei: Der FC Eintracht Bamberg ist wieder im Geschäft. "Vielleicht haben uns einige da schon unterschätzt", denkt Norbert Schlegel. Der neue Trainer hat jedenfalls wieder Stabilität und Schwung in den Laden gebracht. "Norbert Schlegel kommt aus der Region, und er hat das mit Hof auch schon geschafft, in ähnlich aussichtsloser Position", wird Klub-Präsident Mathias Zeck in der "Süddeutschen Zeitung" (Mittwoch-Ausgabe) zitiert.

Die Domstädter schafften die Wende, obwohl Schlegel mit Benjamin Kauffmann und Daniel Hofstetter zunächst zwei Stützen in Richtung Wacker Burghausen ziehen lassen musste. Also an einen direkten Konkurrenten. Es gab aber auch Personalverstärkung für Bamberg: Abwehrspieler Nico Haas kam von der Zweiten der SpVgg Greuther Fürth, und Schlegel holte auch den zuvor vereinslosen Torwart Christian Berchthold (früher ebenfalls Bayern Hof) an Bord.

Gegen Memmingen (3:0) und Fürth (2:0) gelangen mit einer stabilisierten Hintermannschaft - Schlegel stellte die junge Viererkette enger zusammen - zwei wichtige Dreier. Es waren erst die Saisonsiege Nummer zwei und drei für Bamberg.

Görtler übt intensiv Freistöße

Das Spiel nach vorne gestalten die Bamberger inzwischen auch wieder variabler und schneller, das soll auch der oberfränkische Rivale SpVgg Bayreuth am Karsamstag (14 Uhr, LIVE! bei kicker.de) zu spüren bekommen.

Zugeschnitten ist es auf Daniel Schäffler (elf Tore) und Nicolas Görtler (zehn), die zusammen 21 der 32 Tore erzielten. Vor allem Görtlers Qualitäten - der 25-Jährige war in der vergangenen Spielzeit mit 21 Torerfolgen Liga-Schützenkönig - will Schlegel wieder besser genutzt wissen. Gegen den Ex-Klub des Trainers, die U 23 des "Kleeblatts", gelang dies dem früheren Club- und Wehen-Stürmer mit zwei Treffern - einem davon per Freistoß. Und Freistöße hatte Görtler unter Schlegel zuletzt wieder häufiger trainiert.

aho