Ayhan fällt mit Kapselband-Verletzung aus

Fährmann kehrt in Schalkes Teamtraining zurück

Ralf Fährmann

Positive Signale im Hinblick auf Augsburg: Schalkes Keeper Ralf Fährmann stieg am Montag in das Mannschaftstraining ein. imago

Drei Rückkehrer konnte Schalkes Trainer Roberto di Matteo am Montag im Mannschaftstraining begrüßen. Neben Eric Maxim Choupo-Moting und Ralf Fährmann konnte auch Julian Draxler große Teile der Einheiten absolvieren. Doch während Letzterer nach seinem Sehnenteilriss noch keine Option für die Partie am Sonntag beim FC Augsburg (15.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) ist, könnten Angreifer Choupo-Moting (nach Wadenprellung) und Keeper Fährmann (nach Kreuzbandanriss) in der Fuggerstadt ihre Comebacks feiern.

Besonders auf die Rückkehr Fährmanns hoffen die Knappen. "Wenn alles gut verläuft, wird Ralf natürlich ein Kandidat für das Augsburg-Spiel sein", sagte di Matteo zum kicker. Warum, zeigt ein Blick in die Statistik. Mit Fährmann holte Schalke in 24 Pflichtspielen wettbewerbsübergreifend 1,46 Zähler. Mit Fährmanns Vertreter Timo Wellenreuther holte Schalke in zehn Partien "nur" 1,20 Zähler.

Spielersteckbrief Fährmann

Fährmann Ralf

Spielersteckbrief Draxler

Draxler Julian

Spielersteckbrief Ayhan

Ayhan Kaan

Etwas kürzer treten musste am Montag Marco Höger. Der 25-Jährige absolvierte nur Einzeltraining, dies war aber eine reine Vorsichtsmaßnahme, sein Einsatz in Augsburg ist nicht gefährdet.

Kapselband-Verletzung: Ayhan fehlt "mehrere Wochen"

Länger verzichten muss Schalke dagegen auf Kaan Ayhan. Der Verteidiger stand am Freitagabend beim 2:0-Erfolg der türkischen U 21 im Testspiel gegen Dänemark in der Startelf und musste in der 77. Minute gegen Emre Uruc ausgewechselt werden. Das anstehende Freundschaftsspiel der türkischen U 21 am Dienstag gegen Bosnien-Herzegowina wird der 20-Jährige aber verpassen - und nicht nur die. Wegen einer gegen die Dänen erlittenen Kapselband-Verletzung fällt Ayhan nach Schalke-Angaben "mehrere Wochen" aus.

Ayhan gehörte in der Rückrunde der vergangenen Saison zu den Shootingstars auf Schalke. Diese Spielzeit begann er als Stammspieler, verlor aber bereits in der Vorrunde seinen Platz. Auch, weil er durch Verletzungen zurückgeworfen wurde. Eine Sprunggelenksverletzung sowie Knieprobleme setzten ihn jeweils außer Gefecht.

Auch die Winter-Vorbereitung verlief nicht sorgenfrei, Ayhan zog sich eine Leistenzerrung zu und musste mehrere Tage pausieren. Anschließend kam er nur schwer wieder in Tritt, stand in den letzten drei Partien aber zweimal wieder in der Startelf. Nun wird er erneut zurückgeworfen.

jer