Bricht beim HSV Gladbachs "Euro-Bann"?

Kramer hält Siegesserie der Borussia für möglich

Christoph Kramer

In den nächsten Wochen auf maximale Punkteausbeute aus: Gladbachs Mittelfeld-Ass Christoph Kramer. Getty Images

Geht es nach Christoph Kramer (24) auf jeden Fall. Sogar eine Siegesserie hält der Weltmeister in den nächsten Wochen für möglich. "Ohne größenwahnsinnig zu sein: Aus den nächsten vier Bundesligaspielen kann man zwölf Punkte holen", sagt Kramer. "Und wenn wir die holen, kristallisiert sich ein richtig gutes Tabellenbild heraus in einer Phase, in der schon eine Vorentscheidung fallen könnte." Heißt: Verläuft die Punktejagd erfolgreich, wird Borussias Chance auf die Champions League immer größer.

Sportdirektor Eberl warnt vor dem HSV

Zunächst aber muss im ersten Schritt die Aufgabe beim HSV gelöst werden. Nicht nur Max Eberl glaubt, dass die Hanseaten nach dem 0:8 beim FC Bayern Wiedergutmachung betreiben wollen. "Die Hamburger werden mit viel Enthusiasmus und Laufbereitschaft gegen uns antreten - und uns wird das Spiel gegen Sevilla noch in den Knochen stecken", warnt der Sportdirektor.

Spielersteckbrief Kramer

Kramer Christoph

Trainersteckbrief Favre

Favre Lucien

Trainer Lucien Favre stehen ausreichend frische Spieler zur Verfügung, um personell auf das kräftezehrende Spiel in Sevilla (0:1) zu reagieren. Bis auf den gelbgesperrten Granit Xhaka sind alle Mann an Bord. Eberl rechnet daher mit einigen Wechseln in der Startformation: "Es werden bestimmt einige Spieler neu in die Mannschaft kommen. Bislang hat der Trainer in Sachen Rotation stets hat das richtige Gespür gehabt, und ich bin davon überzeugt, dass das auch so bleibt."

Jan Lustig