Bundesliga

Junuzovic gibt Werder sein Ja-Wort

Vertrag in Bremen bis 2018 verlängert

Junuzovic gibt Werder sein Ja-Wort

Zlatko Junuzovic

Bleibt Werder treu: Freistoßkünstler Zlatko Junuzovic. picture alliance

"Wir freuen uns sehr, dass unser Optimismus in den letzten Tagen nicht unbegründet war. Wir hatten sehr gute Gespräche. Zlatko Junuzovic identifiziert sich voll mit dem SV Werder und wird sicher noch für Furore sorgen. Es ist ein positives Signal auf dem Weg, den wir eingeschlagen haben, weiterzugehen. Er ist ein Gesicht des SV Werder", so Thomas Eichin, Geschäftsführer Sport.

Der 27-Jährige hat seine zum Saisonende auslaufenden Vertrag bis Sommer 2018 verlängert. Eine Ausstiegsklausel enthält der Vertrag nicht. Ob er für die 2. Liga gilt, wollte Junuzovic auf der Pressekonferenz nicht verraten.

"Werder ist für mich in den letzten Jahren eine zweite Heimat geworden und man kann erkennen, dass wir sportlich auf einem guten Weg sind. Ich unterschreibe hier mit voller Überzeugung, dass wir mit dieser Mannschaft, mit diesem Team hinter dem Team und vor allem mit diesen Fans etwas Außergewöhnliches erreichen können", wird Junuzovic vom Verein zitiert. Derzeit läuft es ja auch, Bremen fuhr vier Siege in Serie ein, selbst das internationale Geschäft ist wieder greifbar. Allerdings ist es nicht lange her, da hing die Rote Laterne noch an der Weser.

Coach Viktor Skripnik, mit dem der Erfolg zurückgekehrt ist, betont die Bedeutung des Mittelfeldspielers: "Er ist ein wichtiger Bestandteil dieses Teams. An Spielern wie Zlatko Junuzovic können sich junge Kollegen orientieren, er kann einen wichtigen Beitrag für ein funktionierendes Mannschaftsgefüge leisten."

Junuzovic kam 2012 von Austria Wien zu Werder, absolvierte seither 90 Spiele für die Hanseaten und erzielte dabei neun Tore. In dieser Saison stand er 19-mal in der Startformation und gehört mit einer kicker-Durchschnittsnote von 3,03 zu den absoluten Leistungsträgern in Bremen.

tru