Mittelfeldspieler fehlt Newcastle United mindestens acht Wochen

Siem de Jongs Lunge kollabiert erneut

Siem de Jong

Trotz Lungenkollaps optimistisch: Newcastles Siem de Jong. imago

Die aktuelle Spielzeit war für Siem de Jong ohnehin schon eine zum Vergessen: Von Anfang September an fiel der 26-Jährige mit einer Oberschenkelverletzung aus. Allein am zweiten und dritten Spieltag kam der Bruder des früheren Mönchengladbacher Stürmers Luuk de Jong zum Einsatz. Keine Partie bestritt er über 90 Minuten.

Dass es noch schlimmer kommt, hätte er wohl selbst nicht gedacht. Doch nun hat der Niederländer vom englischen Erstligisten Newcastle United zum zweiten Mal innerhalb von nur 18 Monaten einen Lungenkollaps erlitten und fehlt seinem Klub mindestens acht Wochen.

Spielersteckbrief S. de Jong

de Jong Siem

Spielersteckbrief L. de Jong

de Jong Luuk

Trainersteckbrief Carver

Carver John

Eine Situation, die für Siem de Jong nicht ganz neu ist. Bereits im August 2013 war der damalige Kapitän des niederländischen Rekordmeisters Ajax Amsterdam wegen eines Pneumothorax ausgefallen.

Bei einem Lungenkollaps gelangt Luft in einen sonst mit Flüssigkeit gefüllten Spaltraum in der Brusthöhle, durch den Druckausgleich fällt die Lunge in sich zusammen. Aber Siem de Jong kündigte bereits an: "Ich werde stärker zurückkommen."

ton/sid