Hannover: Portugiese erhält Vertrag bis zum Saisonende

Fix: 96 präsentiert Joao Pereira

Joao Pereira

Nationalspieler: Bei der WM lief Joao Pereira (r.) für Portugal auf - auf beim 0:4 gegen Deutschland. imago

"Joao Pereira ist der, den wir wollen", bestätigte Klubchef Martin Kind beim "Medien Lunch" in Hannover. Dirk Dufner wohnte diesem am Donnerstag nicht bei, er war dabei, den Pereira-Deal einzutüten. Am Abend meldete der Verein via Twitter Vollzug. Der 30-jährige Portugiese kommt ablösefrei vom FC Valencia, bei dem er zuletzt nicht mehr erste Wahl war, erhält zunächst einen Vertrag bis Saisonende und die Rückennummer 17.

Der 40-malige portugiesische Nationalspieler war bei der WM in Brasilien dabei und kam auch beim 0:4 gegen Deutschland zum Einsatz. "Ich hoffe, dass das klappt, freue mich aber erst, wenn es unterschrieben ist", hatte sich 96-Coach Tayfun Korkut im Vorfeld geäußert. Nun kann er mit Pereira planen.

Spielersteckbrief Joao Pereira
47

da Silva Pereira Joao Pedro

Trabzonspor

Portugal

Spielerprofil
Vereinsdaten Hannover 96

Gründungsdatum12.04.1896

Mitglieder23.000

VereinsfarbenSchwarz-Weiß-Grün

Anschrift Robert-Enke-Straße 1
30169 Hannover

Internetwww.hannover96.de

Vereinsinfo
Vereinsdaten FC Valencia

Gründungsdatum18.03.1919

VereinsfarbenSchwarz-Weiß

Anschrift Valencia Club de Fútbol
Calle Pintor Monleón, 4
46023 Valencia
E-Mail: info@valenciacf.es

Internetwww.valenciacf.com/

Vereinsinfo

"Seine internationale Erfahrung spricht für ihn. Joao Pereira hat für Portugal an der WM 2014 und der EURO 2012 teilgenommen, hat Champions League und Europa League gespielt sowie über 230 Einsätze in der ersten Liga in Portugal und Spanien. Dass er sich jetzt für Hannover 96 und die Herausforderung Bundesliga entschieden hat, freut mich", meinte Dufner.

Joao Pereira bringt viel Routine und erstklassige Fähigkeiten mit, um uns kurzfristig zu helfen.

96-Trainer Tayfun Korkut

Ursprünglich hatte 96 für die rechte Abwehrseite lieber einen jüngeren Spieler mit Perspektive verpflichten wollen - einen wie Petar Stojanovic. "Wir hatten die ganze Zeit einen Spieler mit Entwicklungspotenzial im Blick und waren auch knapp dran, einen solchen zu holen", bestätigte Korkut gegenüber dem kicker. Mit dem 19-jährigen Slowenen, der als Top-Talent gilt, war sich Hannover schon einig gewesen. Da man mit seinem Klub NK Maribor jedoch auf keinen gemeinsamen Nenner kam, platzte der Wechsel noch. "Dann haben wir geschaut, was die beste Lösung ist, die uns kurzfristig helfen kann. Im Sommer können wir dann wieder in die andere Richtung schauen."

Ulvestad kommt nicht

Ebenfalls nicht nach Hannover wechseln wird Fredrik Ulvestad. Der 22-jährige Mittelfeldspieler aus Norwegen konnte sich im Probetraining nicht für einen Vertrag empfehlen.

Toni Lieto/nik