Werder verleiht Strebinger und holt Zetterer

Vestergaards Wechsel zu Bremen ist perfekt

Jannik Vestergaard

Alles klar: Hoffenheims Jannik Vestergaard heuert wie erwartet in Bremen an. imago

Vestergaard, Kapitän der dänischen U-21-Nationalmannschaft und zweimaliger A-Nationalspieler, wechselte im Juli 2010 in den Kraichgau und hatte dort noch einen Vertrag bis Sommer 2016. In seinen 71 Bundesliga-Einsätzen verzeichnete der 1,99 Meter große Abwehrhüne vier Tore und eine Vorlage. "Jannik hat bei uns wichtige Schritte in seiner fußballerischen Entwicklung gemacht und den Sprung vom Jugend- bis zum Nationalspieler geschafft", sagt Alexander Rosen, Direktor Profifußball bei der TSG 1899 Hoffenheim. Zuletzt aber sei Vestergaard, der in dieser Saison bislang auf nur sechs Einsätze kam, mit seiner Rolle "nicht mehr zufrieden gewesen".

"Der Abschied fällt mir nicht leicht. Ich habe der TSG viel zu verdanken und hier spannende Jahre miterleben dürfen", sagte Vestergaard. Sein neuer Trainer Viktor Skripnik freut sich unterdessen auf den neuen Spieler: "Wir wollen den Kader weiterentwickeln und haben uns einen Spieler wie Jannik Vestergaard gewünscht. Er ist stark in der Zentrale, strahlt eine körperliche Präsenz aus und ist taktisch sehr gut ausgebildet."

Spielersteckbrief Vestergaard

Vestergaard Jannik

Spielersteckbrief Strebinger

Strebinger Richard

Spielersteckbrief Zetterer

Zetterer Michael

Vestergaard ist bereits der zweite Hoffenheimer, der in der Winterpause nach Bremen gewechselt ist. Zuvor war Koen Casteels nach Wolfsburg transferiert und dann umgehend nach Bremen ausgeliehen worden. Pikant: Schon in acht Tagen ist Werder mit seinen beiden Neuen in Hoffenheim zu Gast, zumindest Vestergaard dürfte gute Einsatzchancen gegen die Ex-Kollegen haben.

Eichin nennt Zetterer "eines der größten deutschen Torhütertalente"

zum Thema

Auch Michael Zetterer trägt von nun an das Trikot der Norddeutschen, der Torhüter wechselt von der SpVgg Unterhaching an die Weser. "Es ist eine dieser Situationen, die sich auf dem Transfermarkt ergeben und die man einfach nicht verstreichen lassen darf", begründete Manager Thomas Eichin die Entscheidung. "Mit Michael Zetterer bekommen wir eines der größten deutschen Torhütertalente, das schon Erfahrungen im Profibereich sammeln konnte, in unsere Reihen. Die Verpflichtung Zetterers ist ein Vorgriff auf den Sommer. Wir freuen uns, dass wir jetzt schon Nägel mit Köpfen machen konnten."

Den Verein vorübergehend verlassen wird hingegen Richard Strebinger. Der 21-Jährige wird bis zum Saisonende an Jahn Regensburg ausgeliehen. "Wir sind uns sicher, dass er mit seiner Klasse als Stammkeeper dort regelmäßig zum Einsatz kommen kann", so Skripnik. Strebinger will nun in der 3. Liga voll angreifen. "Ich habe durch meine Einsätze in der Bundesliga im Dezember Blut geleckt und merke, dass ich mich vor allem durch den Wettkampf jetzt weiter verbessern kann. Diese Chance sehe ich in Regensburg."

las/Michael Pfeifer