Bundesliga

"Es gibt nur einen Plan A, und der heißt Guardiola"

München: Rummenigge zur Vertragsverlängerung des Trainers

"Es gibt nur einen Plan A, und der heißt Guardiola"

Bayerns Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge

Hat ein "wunderbares Verhältnis" mit Guardiola: Bayerns Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge picture alliance

Es wird Zeit, dass die Bundesliga wieder losgeht. Das findet auch Bayerns Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge, der festgestellt hat, dass ihm am Wochenende "langsam langweilig" werde. Er muss nicht mehr lange warten. Schon am Freitag startet sein Team mit dem Spitzenspiel beim Tabellenzweiten Wolfsburg. "Das wird gleich richtig spannend", so Rummenigge am Rande der Eröffnung einer Sonderausstellung in der Allianz-Arena zur jüdischen Geschichte des FC Bayern.

Dass Gegner Wolfsburg zuletzt den tragischen Tod von Junior Malanda verarbeiten musste, ist aber auch an Rummenigge nicht spurlos vorbeigegangen. "Das ist eine Tragödie", betonte er nochmals und kündigte an, dass der FC Bayern in Wolfsburg mit einem Trauerflor antreten werde und es auch eine Schweigeminute geben werde. Rummenigge erzählte zudem, dass er einen persönlichen Brief an Malandas Eltern verfasste, in dem er sein Mitleid zum Ausdruck gebracht habe. "Mehr kann man erst mal nicht tun", so Rummenigge zu den anwesenden Medienvertretern, die dann vor allem in Sachen Pep Guardiola und einer eventuellen Vertragsverlängerung neugierig waren.

Trainersteckbrief Guardiola
Guardiola

Guardiola Josep

Bayern München - Vereinsdaten
Bayern München

Gründungsdatum

27.02.1900

Vereinsfarben

Rot-Weiß

Rummenigge wiederholte das, was er zuvor bereits im großen kicker-Interview (Montagsausgabe) verkündet hatte. Dass er sich mit Guardiola darauf geeinigt habe, dass man über das Thema erst in der zweiten Hälfte 2015 wieder reden werde. In der Allianz-Arena bekräftigte er, dass Guardiola und er "ein wunderbares Verhältnis" hätten und dass seine Wertschätzung für den spanischen Coach "sehr hoch" sei. "Es gibt nur Plan A, und der heißt Guardiola", unterstrich Rummenigge, der aber dem kicker zuvor verraten hatte: "Wenn er und seine Familie sich wohlfühlen, bleibt er; wenn nicht, müssten wir damit entspannt umgehen."

Lesen Sie das ausführliche Interview mit Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge im aktuellen kicker.

Weitere Top-Themen in der aktuellen Ausgabe

Die Liga im Check

Was lief gut in der Vorbereitung? Wo liegen die Probleme? Wie sind die Transferaktivitäten zu bewerten? Wer fällt zum Start aus? Am Freitag beginnt die Rückrunde, der kicker stellt alle 18 Klubs zum Ende der Winterpause auf den Prüfstand. Wer den TÜV besteht und wer nicht - am Montag im kicker.

Immobiles Ansage

20 Pflichtspiele hat er bestritten, seitdem er im Sommer zu Borussia Dortmund kam. 8 Tore stehen für ihn zu Buche? Zu wenig? Genug? Die Meinungen über Ciro Immobile, den Nachfolger von Robert Lewandowski, sind nicht einhellig. Was Trainer Klopp sagt, was Immobile selbst sagt - am Montag im kicker.

Allofs gegen Bayern

Es ist die Eröffnungspartie der Rückrunde. Der Tabellenerste Bayern beim Tabellenzweiten Wolfsburg. Klaus Allofs spricht über die Nachwirkungen des Todes von Junior Malanda, aber auch über seine Rivalität mit den Münchnern, über vergangene und zukünftige Transfers. Das Interview - am Montag im kicker.

Mounir Zitouni

kicker.tv Hintergrund

Guardiolas bayerische Zukunft: "Ich habe Zeit mit diesem Thema"

alle Videos in der Übersicht