Reck macht aus "oder" ein "und"

Düsseldorfs 5-3-2-System als Chance für ein Trio

Bruno Soares, Adam Bodzek & Jonathan Tah

Im neuen 5-3-2-System könnten Düsseldorfs Bruno Soares, Adam Bodzek und Jonathan Tah (v.l.) gemeinsam auf dem Feld stehen. imago

Tah, Bodzek oder Bruno Soares? Von wegen! Reck macht aus "oder" einfach ein "und" und schickt alle drei Innenverteidiger gleichzeitig aufs Feld. Im neuen 5-3-2-System ist nämlich genügend Platz für das Trio, das von Julian Schauerte (rechts) und Lukas Schmitz (links) mit zwei hoch stehenden Außenverteidigern beflügelt wird. Damit löst der F95-Trainer gleich zwei Probleme: Zum einen muss keiner seiner starken Verteidiger auf der Bank schmoren, zum anderen kann seine Mannschaft mit den offensiv orientierten Außen tief stehende Gegner knacken.

In der neuen Defensivtroika soll Bodzek die zentrale Rolle einnehmen. Der 1,84 Meter große Deutsch-Pole ist ein harter Verteidiger mit gnadenloser Zweikampfführung (kicker-Notenschnitt 3,47). An seiner Seite stehen mit dem 1,94 Meter großen Brasilianer Bruno Soares (3,23) ein echtes Kopfballungeheuer sowie mit dem 1,92 Meter großen Tah (2,88) die Entdeckung der Hinrunde. Alles in allem also eine Mischung, die der Konkurrenz in der 2. Liga das Fürchten lehren könnte.

Spielersteckbrief Bodzek

Bodzek Adam

Spielersteckbrief Bruno Soares

Soares Bruno Gabriel

Spielersteckbrief Tah

Tah Jonathan

Trainersteckbrief Reck

Reck Oliver

Fortuna Düsseldorf - Vereinsdaten

Gründungsdatum

05.05.1895

Vereinsfarben

Rot-Weiß

Schon beim 1:1 im Test gegen Bundesligist Borussia Dortmund zeigte die Fortuna, dass das neue 5-3-2 eine gute Alternative ist. Das Abwehr-Trio schlug sich souverän und zeigte sich sehr zweikampfstark. Nach der Balleroberung deutet das auf dem Papier eher defensive System aber auch offensive Züge an, denn durch die nach vorne schiebenden Außenverteidiger wird aus dem 5-3-2 schnell ein 3-5-2. Auf Tore muss in Düsseldorf deshalb also nicht verzichtet werden.

cru / Oliver Bitter