Verteidiger des VfR soll Defibrillator eingesetzt werden

Herz-OP! Aalens Neumann kämpft um seine Karriere

VfR Aalen

Tolle Geste! Das Team des VfR zeigt das Trikot des erkrankten Neumann, der nicht mit ins Trainingslager konnte. imago

Ohne den Eingriff könnte Neumann nie wieder Fußball spielen, was seiner Meinung nach keine Option ist. "Mir wurde gesagt, dass ich die sportärztliche Genehmigung für Leistungssport verlieren würde, weil das Risiko eines plötzlichen Herztodes besteht. Eine Welt brach zusammen", erklärte Neumann der Bild-Zeitung, doch aufgeben will er keineswegs: "Ich werde für mein Team kämpfen." Seit wann die Herzprobleme beim ehemaligen U-21-Nationalsspieler bestehen, ist unklar. Festgestellt wurden sie erstmals vor rund drei Monaten. Trotzdem hebt der 23-Jährige hervor, er sei froh, überhaupt noch am Leben zu sein.

Engelbrecht macht Mut

In der kommenden Woche wird sich der Ex-Herthaner in Stuttgart einer Operation unterziehen. Dann soll es bei ihm genauso weitergehen wie bei Daniel Engelbrecht von den Stuttgarter Kickers . Der 24-Jährige erlitt dreimal einen Herzstillstand, konnte jedoch durch den eingesetzten Defibrillator im November 2014 sein Comeback feiern. "Bei ihm gab es keine Komplikationen. Das macht Mut!", meint Neumann. Eine unglaubliche Geschichte, die sich hoffentlich bald wiederholt.

kon