Routinier verwirklicht seinen Traum

Dogan wechselt zu Rizespor

Braunschweigs Deniz Dogan

Orientiert sich um: Braunschweigs Deniz Dogan. imago

177 Ligaspiele hat Dogan, der im Juli 2007 vom VfB Lübeck an die Hamburger Straße wechselte, für die Eintracht mittlerweile absolviert, ob weitere dazukommen, ist höchst fraglich. Der Innenverteidiger orientiert sich um, nachdem er in dieser Spielzeit bei Trainer Torsten Lieberknecht nicht mehr erste Wahl ist. In den ersten vier Saisonspielen lief Dogan noch auf, danach fand er keine Berücksichtigung mehr.

Die Wege trennen sich nun, denn Dogan reiste am Sonntagmorgen aus dem Trainingslager der Löwen in Jerez de la Frontera ab und flog in die Türkei. Dort standen Verhandlungen mit Rizespor an. Marc Arnold bestätigte. "Wir haben Dogis Wunsch entsprochen und wollen ihm damit die Chance geben, bei einem türkischen Erstligisten zu spielen", so Eintrachts Sportlicher Leiter.

Spielersteckbrief D. Dogan

Dogan Deniz

Trainersteckbrief Lieberknecht

Lieberknecht Torsten

Eintracht Braunschweig - Vereinsdaten

Gründungsdatum

15.12.1895

Vereinsfarben

Blau-Gelb

Rizespor - Vereinsdaten

Gründungsdatum

19.05.1953

Das Ergebnis: Der Innenverteidiger unterschreibt einen Vertrag zunächst bis Saisonende mit der Option auf ein weiteres Jahr. Braunschweig ermöglicht damit Dogan die Verwirklichung einer Wunschvorstellung: "In der ersten tükischen Liga zu spielen, war nochmal ein Traum von mir."

nik/jch