2. Bundesliga

Aalen sucht einen Torjäger

Mittelfeldmann Junglas ist bereits weg

Aalen sucht einen Torjäger

Hofft auf Verstärkung in der Offensive: Aalens Trainer Stefan Ruthenbeck.

Hofft auf Verstärkung in der Offensive: Aalens Trainer Stefan Ruthenbeck. imago

Bereits einen Tag nach Öffnung des Transfermarkts war offiziell, womit mancher schon gerechnet hatte. Manuel Junglas verlässt den VfR Aalen ablösefrei. Der 25-Jährige, der in den vergangenen zweieinhalb Jahren in 71 Zweitliga-Partien das VfR-Trikot getragen und dabei fünf Tore erzielt hatte, hat beim Drittliga-Spitzenreiter Arminia Bielefeld einen Vertrag bis 2017 unterschrieben. "Ich habe in Aalen keine Chance mehr gesehen, in die Startelf zurückzukehren", erklärt Junglas, der zuletzt am 10. Spieltag von Beginn an spielte und in den letzten beiden Partien vor der Winterpause nicht mehr im Kader stand.

In Aalen soll die freie Stelle möglichst von einem torgefährlichen Stürmer besetzt werden. Nur 15 Treffer erzielte der Tabellen-16. bislang in dieser Spielzeit und blieb achtmal ohne eigenen Torerfolg. VfR-Trainer Ruthenbeck hofft, "dass es uns gelingt, möglichst bis zum Beginn des Trainingslagers am 19. Januar einen Angreifer zu verpflichten, der den Anforderungen entspricht".

Spielersteckbrief Lechleiter

Lechleiter Robert

2. Bundesliga - Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
FC Ingolstadt 04
40
2
Karlsruher SC
33
3
SV Darmstadt 98
33
Trainersteckbrief Ruthenbeck

Ruthenbeck Stefan

VfR Aalen - Vereinsdaten

Gründungsdatum

08.03.1921

Vereinsfarben

Schwarz-Weiß

Aalen hofft auf Lechleiter

Neben einem neuen Mann für den Offensivbereich ruhen die Hoffnungen des Coaches auf Robert Lechleiter. Der 34-Jährige zog sich im vorletzten Spiel der letzten Saison gegen Union Berlin einen Kreuzbandriss zu und fällt seitdem aus. Der Angreifer markierte vergangene Saison sechs Treffer und bereitete vier weitere vor. Damit war der Routinier treffsicherster Akteur der Aalener.

Werner Röhrich/kon