Augsburger Erik Thommy beim FCK im Gespräch

Kaiserslautern: Klich kommt bis 2018

Für Mateusz Klich ist das Kapitel Wolfsburg beendet: Der Pole wechselt nach Kaiserslautern.

Für Mateusz Klich ist das Kapitel Wolfsburg beendet: Der Pole wechselt nach Kaiserslautern. imago

Am zweiten Trainingstag des neuen Jahres wird der FCK an diesem Dienstag seinen ersten Neuzugang präsentieren: Mateusz Klich. Der zehnfache polnische Nationalspieler steht seit 2011 beim VfL Wolfsburg unter Vertrag, blieb jedoch ohne Bundesligaeinsatz. In der vorigen Saison war Klich, der als Achter und Zehner eingesetzt werden kann, an PEC Zwolle ausgeliehen. In der Hinrunde dieser Spielzeit hatte er in der Regionalliga Nord für Wolfsburg II drei Tore in sechs Begegnungen erzielt.

Klich, der gut deutsch spricht, wurde vor dem Hintergrund verpflichtet, dass mjt Kerem Demirbay, Kevin Stöger und Amin Younes drei Mittelfeldspieler nur auf Leihbasis bis Saisonende in der Pfalz gebunden sind.

Thommy soll Klich folgen

Als zweiter Neuzugang ist Erik Thommy vom FC Augsburg im Gespräch. Der 20-Jährige Außenbahnspieler soll sich nach kicker-Informationen mit dem FCK über einen Wechsel weitgehend einig. Eine Entscheidung zwischen beiden Klubs, ob Tommy möglicherweise zunächst etwa nur ausgeliehen wird, steht noch aus.

Uli Gerke