"Zebras" überwintern nach Remis auf Rang sechs

Duisburgs Klotz: "Körperlich war es brutal"

Holte den Elfmeter zum 1:0 heraus: Duisburgs Nico Klotz.

Holte den Elfmeter zum 1:0 heraus: Duisburgs Nico Klotz. imago

Für Duisburgs Sascha Dum verlief der erste Startelf-Einsatz seit Anfang November enttäuschend. Beim 1:1 gegen Mainz II musste er nach 37 Minuten vom Platz. "So hatte ich mir das Ganze nicht vorgestellt", stellte Dum fest. Trainer Gino Lettieri führte "taktische Gründe" an. Dum: "Der Coach hat mir auch gesagt, dass ich teilweise unglücklich agiert habe. Die Bälle, die ich hatte, waren relativ schnell wieder weg."

Trotz des kleinen Frustpäckchens zieht Dum ein positives Gesamtfazit: "Sollen wir jetzt sagen, dass wir keine schöne Weihnachtszeit haben, nur weil das letzte Spiel des Jahres nicht gewonnen wurde? Im Großen und Ganzen haben wir eine gute Runde gespielt." Der MSV überwintert als Tabellensechster. Torjäger Zlatko Janjic: "Zum Ende des Jahres hat man gespürt, dass beim einen oder anderen die Kräfte fehlten." Das traf unter anderem auf Nico Klotz zu, der zwar den Strafstoß zum 1:0 herausholte, seinen Drehzahlmesser aber später in den roten Bereich fuhr. "Körperlich war es brutal. Ab Mitte der zweiten Halbzeit bin ich richtig kaputt gewesen. Ich freue mich jetzt über die paar Tage Pause."

MSV Duisburg - Die letzten Spiele
Velbert (A)
2
:
0
Chemnitz (A)
3
:
1
Spielersteckbrief Dum

Dum Sascha

Spielersteckbrief Janjic

Janjic Zlatko

Spielersteckbrief Klotz

Klotz Nico

Trainersteckbrief Lettieri

Lettieri Gino

MSV Duisburg - Vereinsdaten

Gründungsdatum

02.06.1902

Vereinsfarben

Blau-Weiß

Bei Mittelfeldspieler Erik Wille hält sich die Freude in Grenzen. Am Dienstag wird er in München an der Hüfte operiert. Wille: "Weihnachten verbringe ich dann alleine im Krankenhaus. Das war kein schönes Jahr. Ich hoffe, dass 2015 besser wird."

Thomas Tartemann