Das Wiedersehen in Sinsheim

Von Korkut bis Karaman: Hannovers "Hoffenheim-Fraktion"

Tayfun Korkut und Joselu

Früher Hoffenheim, jetzt Hannover: Tayfun Korkut und Joselu. imago

Auch dessen Assistent Xaver Zembrod hat eine Hoffenheimer Vergangenheit. Der 48-Jährige spielte schon als Aktiver für die TSG (1999/2000) und auch für Zuzenhausen (2000/01), wo heute das Trainingszentrum beheimatet ist. Später trainierte Zembrod von 2007 an vier Jahre lang im NLZ diverse Juniorenteams und leitete unter anderen den heutigen Profi Niklas Süle.

Auch im Spielerkader tummeln sich Ex-Hoffenheimer. Stürmer Joselu, der nach seiner Zeit in Hoffenheim ein Jahr zu Eintracht Frankfurt ausgeliehen war, wurde von der TSG im Sommer für fünf Millionen Euro nach Hannover verkauft.

Hannover 96 - Die letzten Spiele
Heidenheim (A)
4
:
0
Sandhausen (H)
1
:
1
TSG Hoffenheim - Die letzten Spiele
Köln (A)
1
:
2
Paderborn (H)
3
:
0
Spielersteckbrief Hirsch

Hirsch Maurice

Spielersteckbrief Joselu

Sanmartin Mato José Luis

Spielersteckbrief Thesker

Thesker Stefan

Spielersteckbrief Karaman

Karaman Kenan

Trainersteckbrief Korkut

Korkut Tayfun

Zeitgleich wechselten auch zwei junge Spieler direkt von Hoffenheim nach Hannover, die sich bei 96 die besseren Perspektiven ausrechneten. Doch eine erste Zwischenbilanz fällt für Stefan Thesker und Kenan Karaman wenig berauschend aus. Beide konnten sich bislang auch in Hannover nicht durchsetzen und stehen dort bereits wieder zur Disposition, nachdem Korkuts Kader auf nunmehr 27 einsatzfähige Profis angeschwollen ist. Beide gelten als Ausleih-Kandidaten.

Thesker in der Warteschleife - Joker Karaman

Thesker, der hoffte, auf seiner Lieblingsposition als Innenverteidiger durchzustarten, kam auf erst zwei Einsätze. Den einzigen von Beginn an absolvierte der 23-Jährige allerdings wieder als linker Außenverteidiger. Karaman stand immerhin schon sechsmal für Hannover in der Liga auf dem Platz, immer allerdings als Einwechsler meist erst in der Schlussphase.

Hirsch überrascht

Für eine Überraschung sorgte zudem Maurice Hirsch. Der 21-Jährige wechselte im Sommer von der zweiten Mannschaft der TSG zur Hannovers U 23 und erarbeitete sich bei den Niedersachsen seine ersten beiden Bundesliga-Einsätze: Am neunten Spieltag wurde er beim 1:0 in Dortmund eingewechselt, anschließend durfte er beim nächsten 1:0 gegen Frankfurt die vollen 90 Minuten ran.

Michael Pfeifer