Champions League

Berbatov: Zweite Rückkehr, wieder Spielverderber?

Leverkusen erwartet Ex-Torjäger mit Monaco

Berbatov: Zweite Rückkehr, wieder Spielverderber?

Dimitar Berbatov

Ringt er mit Monaco Leverkusen erneut nieder? Dimitar Berbatov. Getty Images

Schmidt gefallen die Auftritte seiner Mannschaft, auch Dimitar Berbatov findet die Darbietungen der Rheinländer durchwegs gelungen. "Ich schaue mir noch Spiele von Bayer 04 an und das sieht fast perfekt aus", meinte der Stürmer von AS Monaco, der mit seinem Klub verhindern will, dass Leverkusen in der Gruppe C den ersten Matchball mit Blick auf das Achtelfinale gleich verwandelt.

"Es wird richtig schwer für uns, hier zu bestehen", weiß der Bulgare, für den die Rückkehr "ein bisschen wie nach Hause kommen" ist. Schließlich hat er von Januar 2001 bis Sommer 2006 für Leverkusen gespielt und in 154 Bundesliga-Spielen 69 Tore erzielt und 32 vorbereitet. Eine klasse Bilanz, bei Bayer hat der Name Berbatov daher weiter einen extrem guten Klang. Erweist sich Berbatov als Spielverderber?

Es wird richtig schwer für uns, hier zu bestehen.

Dimitar Berbatov

Der 33-Jährige, nach Leistenproblemen wieder zurück, ärgerte seinen Ex-Klub, für den er in der Königsklasse 26-mal auflief und sieben Tore erzielte, schon einmal. Mit Tottenham Hotspur war der Torjäger bei seiner ersten Rückkehr in die BayArena 2006/07 im Rahmen des UEFA-Cups zu Gast und erzielte prompt den 1:0-Siegtreffer für die Engländer.

Berbatov bringt die Erfahrung von 54 Champions-League-Partien ein, denn er lief auch 25-mal für Manchester United (fünf Tore) und dreimal für Monaco in der Königsklasse auf. Für das Team aus dem Fürstentum hat er zwar noch nicht getroffen, im Hinspiel gegen Leverkusen aber den bislang einzigen und da auch entscheidenden Treffer der Monegassen durch Joao Moutinho per Kopf vorgelegt.

nik