Findet Kapitän Bodzek einen Platz in der Startelf?

Soares: Eine Wand im Schatten von Tah

Eine Bank: Jonathan Tah (li.) und Bruno Soares bildeten zuletzt ein starkes Duo im Abwehrzentrum der Fortuna.

Eine Bank: Jonathan Tah (li.) und Bruno Soares bildeten zuletzt ein starkes Duo im Abwehrzentrum der Fortuna. imago/picture alliance

Schreiben die Medien über Fortuna Düsseldorf oder speziell über die starke Hintermannschaft der Rheinländer, so wird häufig der Name Tah damit in Verbindung gebracht. Gewiss: Der 18-Jährige, kurz vor Ende der Transferperiode vom Hamburger SV ausgeliehen, hat unter Coach Reck eingeschlagen. Deswegen adelte dieser seinen Schützling jüngst: "Jona ist in der 2. Liga verschenkt." Das 1,92 Meter große Abwehrtalent ist schnell, zweikampfstark, gut in der Luft und in der Spieleröffnung.

Was in der Berichterstattung oft untergeht: In Tahs Schatten erlebt Soares seinen zweiten Frühling. Seit 2009 ist Soares in Deutschland. Nach mehreren Stationen in seinem Heimatland Brasilien kam der Defensivspezialist von Parana Clube nach Europa, um beim MSV Duisburg anzuheuern. Nach drei Jahren bei den "Zebras" schlug die Fortuna zu - und nahm den 1,94 Meter großen Innenverteidiger unter Vertrag.

Fortuna Düsseldorf - Die letzten Spiele
Venlo (H)
1
:
0
Hertha (A)
3
:
1
Spielersteckbrief Bruno Soares

Soares Bruno Gabriel

Spielersteckbrief Tah

Tah Jonathan

2. Bundesliga - 14. Spieltag
2. Bundesliga - Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
FC Ingolstadt 04
27
2
Fortuna Düsseldorf
25
3
SV Darmstadt 98
24

Erst zwölf Gegentore in 13 Saisonspielen: Damit stellt Düsseldorf eine der besten Abwehrreihen im Unterhaus - gewiss auch ein Verdienst der Nummer 14. Soares hat einen wuchtigen Körper, geht schnörkellos zu Werke und ist ein zuverlässiger Eckpfeiler in der Defensive der Fortuna. Vor der Länderspielpause - Kapitän Adam Bodzek fiel verletzt aus - lief der Brasilianer zweimal neben Tah in der Innenverteidigung auf. Sowohl bei der Nullnummer gegen Ingolstadt (Tahs kicker-Note: 2,5; Soares: 3) als auch beim 1:0 in München (Tah: 1,5; Soares: 2) gefiel das Duo. Gegen 1860 wurde Soares gar als Siegtorschütze auffällig.

Aus drei mach zwei - Reck hat die Qual der Wahl

Dass der Südamerikaner so auftrumpft, überrascht seinen Trainer keineswegs. "Bruno funktioniert bei mir immer", sagt Reck, "das war schon in Duisburg so." Hält seine starke Form an - Tah ist ohnehin gut drauf -, dürfte es Kapitän Bodzek nicht leicht fallen, sich seinen Platz in der Startelf zurückzuerobern. So steht Reck vor einem Luxusproblem: Tah, Soares und Bodzek - aus drei mach zwei. Der Übungsleiter hat vor dem Duell am Montag mit Greuther Fürth (LIVE! ab 20.15 Uhr bei kicker.de) die Qual die Wahl.

Denn Bodzek hatte schon nach dem 3:1-Sieg im Testspiel gegen Utrecht nichts mehr von seinem Muskelhüllen-Einriss gespürt. Gegenüber dem "Express" sagte er: "Natürlich möchte ich spielen, das möchte doch jeder. Wir haben nun einmal eine Mannschaft mit großem Konkurrenzkampf auf fast jeder Position. Bis zum Spiel ist ja noch ein bisschen Zeit, warten wir mal ab."

kon