Der junge KSV-Kader erfüllt die Zielvorgabe

Feigenspan: "Die Fehler der Hinrunde abstellen"

Mike Feigenspan

Der jüngste KSV-Akteur kam gegen Offenbach zu seinem ersten Startelf-Einsatz: Mike Feigenspan. imago

Aus weniger mehr zu machen war der Auftrag für Kassels Coach Mink und Berater Andre Schubert im ver­gangenen Sommer. Auf der einen Seite sollte der Kader verbessert werden. Auf der anderen Seite musste Geld eingespart werden, um den verschul­deten Verein zu konsolidie­ren. Hinzu kam, dass Mink das Kasseler Spiel attrakti­ver machen sollte, nachdem den Zuschauern zuvor eher selten spielerische Glanzpunkte gebo­ten worden waren.

Kein Wunder, dass der KSV-­Trainer zwei Worte besonders häufig gebraucht: "Entwicklung" und "Prozess". In so einem sieht er seine Mannschaft auch aktuell, die nach Abschluss der Hinrun­de im vorderen Mittelfeld plat­ziert ist. Ungefähr da wollte man auch stehen, so die Zielsetzung. Von den zwölf Neuzugängen, die Mink und Schubert verpflichtet haben, ist kaum einer älter als 24 Jahre.

Spielersteckbrief Feigenspan

Feigenspan Mike

Regionalliga Südwest - 18. Spieltag
Regionalliga Südwest - Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
Kickers Offenbach
43
2
SV Elversberg
38
3
1. FC Saarbrücken
37
Trainersteckbrief Mink

Mink Matthias

Hessen Kassel - Vereinsdaten

Gründungsdatum

03.02.1998

Vereinsfarben

Rot-Weiß

Der jüngste unter ihnen, Angreifer Mike Feigenspan, kam beim 0:1 in Offenbach zu seinem ersten Startelf-Einsatz und spielte gleich neunzig Minu­ten durch. Das erste Spiel von Be­ginn an kam für den 19-Jährigen überraschend: "Ich hatte eine kleine Schockstarre, als ich meinen Namen auf der Taktiktafel gesehen habe." Auf dem Platz war davon jedoch nichts mehr zu sehen: "Ich war voll konzentriert, und da war es auch Nebensache, dass das Spiel live bei Sport1 übertra­gen wurde." Für Feigenspan, der vergange­ne Saison noch mit der A-Jugend in der Hessenliga spielte, war der Sprung in die Regionalliga groß. "Sechs bis sieben Trainingsein­heiten waren schon eine Umstel­lung für mich", räumt der Stürmer ein, der im vergangenen Sommer sein Fachabitur gemacht hat.

Was der jungen Kasseler Mannschaft noch fehlt, ist Kon­stanz. So gab es Siege gegen El­versberg und Saarbrücken, aber auch Niederlagen gegen die Kellerkinder Zweibrücken und Nöttingen. "Wir haben die Qua­lität, um oben mitzuspielen und werden die Fehler, die wir in der Hinrunde gemacht haben, ab­stellen", ist Feigenspan überzeugt.

Oliver Zehe