3. Liga

Fortuna-Verteidiger Kwame: "Das war sehr wichtig"

Fortuna Köln holt Remis gegen Kiel

Fortuna-Verteidiger Kwame: "Das war sehr wichtig"

Zeigte sich mit dem Punkt gegen Holstein Kiel zufrieden: Fortuna Kölns Spieler Kusi Kwame.

Zeigte sich mit dem Punkt gegen Holstein Kiel zufrieden: Fortuna Kölns Spieler Kusi Kwame. imago

Am Schluss konnte Fortuna Köln tief durchatmen. In der allerletzten Sekunde des Spiels gegen Kiel hatten die Gäste noch einmal einen Freistoß in bester Position, 16 Meter zentral vor dem Tor von André Poggenborg. Doch der Ball landete in der Mauer, so blieb es beim leistungsgerechten 0:0. "Da war das Glück auf unserer Seite", sagte Fortunas Rechtsverteidiger Kusi Kwame nach dem Spiel gegen seinen ehemaligen Arbeitgeber. "Ich hab das Foul in der letzten Szene sogar im Strafraum gesehen."

Die 90 Minuten zuvor waren geprägt von unzähligen Zweikämpfen, vielen Grätschen, fünf Gelben Karten - und wenigen Torchancen. Die beste hatte Fortunas Kapitän Thomas Kraus, als er kurz vor der Halbzeit den Ball freistehend über das Tor lupfte. "Der Punkt war absolut gerechtfertigt und sehr wichtig für uns", resümierte Kwame. Denn auch die direkte Konkurrenz hat gepunktet. Der Vorsprung der seit mittlerweile vier Spielen sieglosen Fortuna auf die Abstiegsplätze ist auf drei Zähler geschrumpft. "Wir müssen heute mit dem Punkt leben, das ist in der Gesamtbetrachtung auch absolut ok", zeigt sich auch Koschinat mit dem Zähler zufrieden.

Noch drei Heimspiele dieses Jahr

Vor der Winterpause haben die Fortunen noch fünf Spiele, nach der Länderspielpause am Samstag, den 22. November (14 Uhr), gastiert man bei Spitzenreiter Wehen Wiesbaden. "Wir stehen jetzt bei 19 Punkten und haben dieses Jahr noch drei Heimspiele. Wir wollen versuchen noch deutlich über die 20 Punkte zu kommen und dann haben wir realistische Chancen, unsere Saisonziele zu erreichen", blickt der Coach in die Zukunft.