2. Bundesliga

Mayer soll Heidenheim beleben

FCH-Angreifer vor Startelf-Rückkehr

Mayer soll Heidenheim beleben

Patrick Mayer

Steht vor der Rückkehr in die Startformation: Patrick Mayer. picture alliance

Mit 21 Treffern hat Aufsteiger Heidenheim weiter die erfolgreichste Offensive der 2. Liga. Eine fast schon überraschende Tatsache, denn der Offensivmotor des FCH stockt seit einiger Zeit. Zu Saisonbeginn lief es noch prächtig. Acht Spiele, 18 Tore - davon neun durch Stürmer. In den vergangenen vier Spielen kassierte der FCH zwar nur eine Niederlage, holte aber auch nur drei von zwölf möglichen Punkten und schoss nur drei Tore.

Lediglich eines davon erzielte ein Angreifer: Smail Morabit traf zuletzt gegen Darmstadt (1:1) erstmals in der Liga. Die Freude des 26-Jährigen währte nicht lange. Ein Muskelfaserriss zwingt den Franzosen nun zur Pause. Auch zwei seiner Kollegen hat es zuvor schon erwischt. Patrick Mayer kam nach einigen Spieltagen so richtig in Fahrt, musste dann wegen einer schweren Rippenprellung dreimal aussetzen. Und Adriano Grimaldi, der am 1. September sein letztes Spiel bestritt, befindet sich wegen einer Reizung der Patellesehne derzeit im Aufbautraining. Fit ist Florian Niederlechner, doch bei ihm riss nach starkem Saisonstart der Faden. Bis zum achten Spieltag traf der Angreifer fünfmal, seither blieb er trotz Chancen ohne Tor. Auf St. Pauli sollen am Samstag (13 Uhr, LIVE! bei kicker.de) wohl der genesene Mayer und Niederlechner die Torflaute gemeinsam beenden.

Thomas Jentscher