Dortmund II: "Sechs-Punkte-Spiel" gegen Hansa Rostock

Wagner zeigt sich optimistisch

David Wagner

Sieht bei seiner Mannschaft die Grundlage, um den Klassenerhalt zu schaffen: BVB-Coach David Wagner. imago

Mit einem Sieg gegen die ebenfalls kriselnden Gäste aus Rostock - zuletzt fuhr die Hansa-Kogge nur einen Zähler aus vier Spielen ein - kann der Bundesliga-Nachwuchs von Dortmund auf einen Nicht-Abstiegsplatz springen und den Anschluss ans Mittelfeld herstellen. Sollte die Begegnung jedoch verloren gehen, würde der BVB II vorerst im Tabellenkeller verharren. "Der Charakter dieser Mannschaft ist herausragend, und das ist die Grundlage, um im Kampf um den Klassenerhalt zu bestehen", gibt sich Cheftrainer Wagner optimistisch für den restlichen Saisonverlauf.

Bei der richtungsweisenden Partie muss der Übungsleiter auf Jon Gorenc-Stankovic verzichten, da der Abwehrmann im Spiel gegen Osnabrück seine fünfte Gelbe Karte gesehen hatte und daher gesperrt ist. Edisson Jordanov wird zusätzlich motiviert sein, denn der Mittelfeldspieler des BVB trifft auf seinen ehemaligen Klub: "Da will ich endlich wieder gewinnen."

Flores ist wieder fit

Nach seiner Meniskus-Operation muss Joseph Gyau voraussichtlich sechs Wochen pausieren. Dagegen ist Junior Flores nach einer Bänderdehnung im Sprunggelenk wieder fit und steht Coach Wagner zur Verfügung. Verteidiger Jeremy Dudziak und Stürmer Nick Weber sind nach monatelanger Verletzungspause derweil ins Mannschaftstraining eingestiegen.