kicker

FIFA 15: Diese Probleme behebt der PC-Patch

Alle Änderungen im Überblick

FIFA 15: Diese Probleme behebt der PC-Patch

Alle Infos zum PC-Patch für FIFA 15 bei kicker eSport.

Alle Infos zum PC-Patch für FIFA 15 bei kicker eSport. kicker eSport

Wer FIFA 15 kürzlich auf dem PC gestartet hat, wird es vielleicht schon mitbekommen haben: EA hat einen PC-Patch für seine Fußballsimulation veröffentlicht. Über die Internet-Vertriebsplattform Origin wird das Update automatisch auf den PC installiert. Schwerpunkte der Änderungen sind vor allem der Online- und Karriere-Modus. Vorwiegend geht es um technische Bugs, die oftmals kritisierten Torhüter wurden mit diesem Update nicht überarbeitet. Hierbei handelt es sich besonders um Probleme im Stellungsspiel bei Ecken oder Eins-gegen-Eins-Situationen. Der Torwart positioniert sich streckenweise zu weit vor dem Tor oder läuft in ungünstigen Momenten aus dem Kasten. Diese Problematik wurde bereits auf allen Plattformen mit einem ersten Update angegangen, kann derzeit aber noch nicht als hundertprozentig erledigt betrachtet werden.

Folgende Änderungen bringt der Patch

- Die Latenz-Anzeige in FIFA 15 Ultimate Team wurde hinzugefügt, so dass ihr vor einem Match sehen könnt, wie gut die Verbindung zum Gegner ist.
- Probleme mit der Kameraperspektive wurden für Gast-Spieler im Online-Saisonmodus behoben.
- Die Heim-Zuschauer wurden in Match Day Live Spielen korrigiert.
- Das Problem wurde gelöst, durch das ein Spieler nach einem FUT Match nicht weiterspielen konnte, da das Menü nach dem Spiel nicht erschien.
- Fix für die Hospitality-Upgrades im Karrieremodus und in Pro Clubs.
- Spieler können nun nicht mehr durch einen Exploit unendlich oft den Schützen bei einem Standard wechseln.
- Es kommt nun nicht mehr vor, dass Änderungen auf der Bank oder in der Reserve in einem Onlinesaison-Match nicht übernommen werden.
- Das Problem, dass CPU-Spieler bei Beginn eines Spiels in den Mittelkreis laufen, wurde gefixt (nur PC).
- Ein Problem, das dafür sorgte, dass Spieler ihren Virtual Pro nicht erstellen konnten, wurde behoben (nur PC).

Zum Thema:

Besonders für die Online-Turniere im eSport dürften diese Änderungen sehr hilfreich sein. Wahrscheinlich wird man sich bei EA nach den technischen Fixes auch noch einmal an die KI (Künstliche Intelligenz) der Torhüter ran setzen. In einer offiziellen Pressemitteilung forderte EA seine Community auch noch weiter dazu auf, Fehler und andere Probleme in den offiziellen Foren zu dokumentieren.

Nicole Lange