2. Bundesliga

FCK: Die zweite Reihe holt auf

Für Trainer Runjaic "nur eine Zeitfrage"

FCK: Die zweite Reihe holt auf

Sebastian Jacob

Bald eine Alternative für die Profis? Lautern-Youngster Sebastian Jacob imago

Über Sebastian Jacob (21), im Testspiel doppelter Torschütze, sagte der Trainer beispielsweise, er traue ihm durchaus zu, sich bald bei den Profis durchzusetzen: "Es ist nur eine Zeitfrage, wenn die Jungs dranbleiben und hart an sich arbeiten." Jacob kam im Sommer 2012 aus Saarbrücken zu den "Roten Teufeln" und absolvierte bei den Profis bislang nur einen Kurzeinsatz im Spiel gegen die SpVgg Greuther Fürth.

Der ebenfalls 21-jährige Amin Younes trug sich in Rockenhausen ebenso in die Torschützenliste ein. Trotz ausgeheiltem Muskelfaserriss hatte die Gladbacher Leihgabe ihre Teilnahme an der U 21 des DFB abgesagt, um seine Defizite in Kaiserslautern aufzuholen. "Amin ist noch nicht so weit", sagt Runjaic und ist vorsichtig mit einer Prognose, ob der Mittelfeldspieler im Topspiel in Heidenheim am 17. Oktober wieder eine Alternative sein kann.

Spielersteckbrief Younes

Younes Amin

Spielersteckbrief Ring

Ring Alexander

Spielersteckbrief Jacob

Jacob Sebastian

Trainersteckbrief Runjaic

Runjaic Kosta

1. FC Kaiserslautern - Vereinsdaten

Gründungsdatum

02.06.1900

Vereinsfarben

Rot-Weiß

Einer, der den Durchbruch nach einem Lehrjahr in Kaiserslautern geschafft hat, ist Alexander Ring (23). "Er hat ein Jahr gebraucht und ist nach wie vor nicht fertig in seiner Entwicklung, inzwischen aber konstant in seiner Leistung", lobt Runjaic den offensiven Sechser. Für den finnischen Nationalspieler ist es kein Zufall, dass der FCK oben mitspielt und gefürchtet wird: "Wir treten dominant auf. Dadurch haben wir uns einen gewissen Respekt verdient."