Bremen: Defensivschwäche macht ratlos - Elia ist krank

Dutt: "Das wird richtige Knochenarbeit"

"Jetzt sind wir wieder da, wo wir nicht hinwollten": Werders Ersatzkapitän Zlatko Junuzovic.

"Jetzt sind wir wieder da, wo wir nicht hinwollten": Werders Ersatzkapitän Zlatko Junuzovic. picture alliance

Der Fehlstart ist perfekt. Aus den ungeschlagenen Werderanern wurden ganz schnell die noch sieglosen Bremer. Nach den drei Unentschieden zum Saisonauftakt folgte die große Ernüchterung in Form der beiden Niederlagen in Augsburg und gegen Schalke. Fünf Spiele, drei Punkte, 13 Gegentore. Die Bilanz ist mehr als ernüchternd. "Jetzt sind wir wieder da, wo wir nicht hinwollten", sagte Werders Ersatzkapitän Zlatko Junuzovic.

"Diese Aussetzer bringen uns immer wieder um unseren Lohn", klagt Trainer Robin Dutt über individuelle Fehler, die das Pendel auch in ausgeglichenen Partien immer wieder gegen Bremen ausschlagen lassen. Es herrscht etwas Ratlosigkeit an der Weser. Die gute Stimmung nach den teils starken Leistungen gegen Hoffenheim und Leverkusen dürfte dahin sein. "Uns stehen harte Wochen bevor, das wird richtige Knochenarbeit", so Dutt.

Spielersteckbrief Fritz

Fritz Clemens

Spielersteckbrief Elia

Elia Eljero

Spielersteckbrief Petersen

Petersen Nils

Spielersteckbrief Prödl

Prödl Sebastian

Bundesliga - 5. Spieltag
Bundesliga - Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
Bayern München
11
2
Bayer 04 Leverkusen
10
3
Hannover 96
10
Trainersteckbrief Dutt

Dutt Robin

Werders Defensivschwäche ist eklatant

"Es hapert am Zweikampfverhalten, das seit 15 Monaten Bestandteil des Trainings ist", hadert Bremens Coach. In mehr als der Hälfte der Ligaspiele unter Dutt hat Werder mindestens zwei Tore kassiert. In bislang fünf Spielen ohne einen einzigen Sieg kassierten die Hanseaten so viele Gegentreffer wie seit 47 Jahren nicht mehr.

Dass der SVW weiterhin von einem Magen-Darm-Virus arg gebeutelt wird, lässt Dutt nicht als Entschuldigung gelten. Nun aber erwischte es auch Eljero Elia. Der Niederländer konnte am heutigen Mittwoch nicht trainieren. Sein Einsatz am Samstag im Nord-Duell beim VfL Wolfsburg (LIVE! ab 18.30 Uhr bei kicker.de) ist zumindest fraglich.

Nils Petersen, Sebastian Prödl und Clemens Fritz standen dagegen heute wieder auf dem Platz. Das Trio hatte gegen die Königsblauen passen müssen, dürfte in Wolfsburg aber wieder dabei sein.