Duisburg: Gegen Dortmund II zum zehnten Mal unbesiegt?

Lettieri ärgert sich maßlos über seine "Zebras"

Gino Lettieri

Hofft auf eine Reaktion: Gegen Dortmund II will MSV-Trainer Gino Lettieri eine Leistungssteigerung sehen. imago

Lettieri hatte eindringlich auf sein Personal eingeredet, die Hachinger nicht an deren zuletzt schwachen Ergebnissen zu messen. Die Mannen von Christian Ziege empfingen den MSV mit der Last von vier Niederlagen am Stück. Doch: "Die Warnungen sind nicht angekommen", stellte Lettieri nach dem Schlusspfiff frustriert fest.

Erst nach der englischen Woche, am Samstag nach dem Auswärtsspiel in der DKB-Arena bei Hansa Rostock, will der Coach erstmals ein Saisonziel ausgeben. Nach dem Remis im Münchner Vorort ist bei Lettieri ein Stück weit Ernüchterung eingekehrt: "Wir haben nun gesehen, wie lang der Weg zum Ziel sein wird."

MSV Duisburg - Die letzten Spiele
Bayern II (H)
3
:
2
Halle (A)
1
:
0
Spielersteckbrief Dum

Dum Sascha

3. Liga - 11. Spieltag
3. Liga - Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
Chemnitzer FC
21
2
Dynamo Dresden
21
3
Stuttgarter Kickers
20

Auch wenn sich Duisburg mehr vom Gastspiel in Haching versprochen hatte: Das Unentschieden war das neunte Ligaspiel hintereinander ohne Niederlage. Der MSV rangiert auf dem vierten Tabellenplatz, einen Zähler hinter dem Relegationsplatz und deren vier hinter Spitzenreiter Chemnitzer FC. Die bis dato letzte Pleite datiert vom 26. Juli, dem ersten Spieltag gegen Jahn Regensburg (1:3). Diese stolze Serie soll gegen Dortmund II freilich nicht reißen.

Hornschuh fehlt BVB II - Auch MSV-Abwehrspieler Dum fällt wohl aus

Die "Zebras" gehen als klarer Favorit in die Partie, hat die Reserve der Schwarz-Gelben derzeit doch einen Negativlauf wie kaum eine andere Mannschaft der 3. Liga. Der BVB II wartet seit sechs Spielen auf einen Sieg und ist auf einen Abstiegsplatz geschlittert. Kapitän Marc Hornschuh (Rotsperre) wird dem Team um Trainer David Wagner gegen Duisburg definitiv fehlen.

Ebenso wie Sascha Dum auf Duisburger Seite. Der Abwehrspieler wurde nach seiner Bandscheibenoperation und einer monatelangen Reha in Haching zur Halbzeit eingewechselt, verließ in Minute 73 aber wieder den Platz. Er humpelte mit einer Oberschenkelprellung vom Feld.