3. Liga

SGS freut sich aufs Heimspiel gegen Dresden

Großaspach: Aufsteiger mit gelungenem Saisonstart

SGS freut sich aufs Heimspiel gegen Dresden

SG Sonnenhof Großaspach

Die Spieler des Drittliga-Aufsteigers SGS freuen sich auf das Heimspiel gegen den Zweitliga-Absteiger Dresden. imago

Zum Schwaben-Derby gegen den aktuellen Tabellenführer Stuttgarter Kickers kamen am 3. Spieltag knapp 6.500 Fußballfans in den Fautenhau. Dies war für die Großaspacher ein neuer Zuschauerrekord, der aller Voraussicht nach nicht so schnell gebrochen werden sollte - dachten die Verantwortlichen. Am Samstag spielt nun der Traditionsklub Dynamo Dresden mit seinen sangeslustigen Anhängern bei der SGS vor. Bislang verkaufte man für dieses Spiel bereits über 5.300 Tickets.

"Das wird eine fantastische Kulisse, wenn sich eine gelb-schwarze Wand in der Nordgeraden des Stadions aufbaut, um ihr Team anzufeuern", freut sich Präsident Werner Benignus: "Wir werden unsere Gäste aus Dresden bei unserem Dorfverein herzlich willkommen heißen und gemeinsam dieses Fußballfest feiern." Neben dem Präsidenten steht auch die gesamte Region Kopf, denn der sportliche Vergleich zwischen Dorfverein und Aufstiegsaspiranten magnetisiert. "Wir erwarten über 8.000 Fans aus Nah und Fern", so Geschäftsführer Thomas Deters.

Spielersteckbrief M. Fischer

Fischer Manuel

Spielersteckbrief Gäng

Gäng Christopher

Spielersteckbrief Jüllich

Jüllich Nicolas

Spielersteckbrief Vecchione

Vecchione Felice

3. Liga - 9. Spieltag
3. Liga - Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
Chemnitzer FC
20
2
Dynamo Dresden
19
3
Arminia Bielefeld
17
3. Liga - Torjäger 2014/15
Eilers Justin
7
Fink Anton
6
Reichwein Marcel
6
Trainersteckbrief Rehm

Rehm Rüdiger

Für das Spiel gegen den Tabellenzweiten aus Sachsen ist der Einsatz von Mittelfeldspieler Nicolas Jüllich stark gefährdet. Der 24-Jährige laboriert noch immer an einem Pferdekuss im rechten Oberschenkel, den er sich gegen die zweite Mannschaft des VfB Stuttgart zuzog. Derweil hat Rechtsverteidiger Felice Vecchione seinen Kapselriss im großen Zeh vollständig auskuriert und steht der Mannschaft von Trainer Rüdiger Rehm zur Verfügung. Wieder ins Mannschaftstraining zurückgekehrt sind Torhüter Christopher Gäng und der Stürmer Manuel Fischer.